14:51 23 September 2017
SNA Radio
    Sport

    Russland zählt die Tage bis Olympia 2014 in Sotschi

    Sport
    Zum Kurzlink
    Sotschi – Olympiastadt 2014 (324)
    0 6 0 0

    Der Countdown für die Olympia läuft: Genau in einem Jahr beginnen in Sotschi am Schwarzen Meer die Olympischen Winterspiele.

    Der Countdown für die Olympia läuft: Genau in einem Jahr beginnen in Sotschi am Schwarzen Meer die Olympischen Winterspiele.

    Am Donnerstag wurden in Sotschi und anderen Städten die Countdown-Uhren feierlich enthüllt. Im Olympischen Eisstadion in Sotschi fand eine Festsitzung statt, der unter anderem Russlands Präsident Wladimir Putin, NOK-Vorsitzender Alexander Schukow und IOC-Chef Jacques Rogge zugegen waren.

    Zuvor hatte Putin mehrere olympische Baustellen besichtigt und gewisse Mängel eingeräumt. Wegen Versäumnissen beim Bau von Olympia-Objekten wird NOK-Vizechef Achmed Bilalow sein Amt verlieren. Dennoch schätzte der Staatschef die Vorbereitung auf die Spiele im Großen und Ganzen als zufriedenstellend ein. "Ich hoffe, dass es gelingt, alles rechtzeitig fertig zu stellen. Es kommt darauf an, alles nur Mögliche zu unternehmen, um die Mängel zu beheben… Ich erwarte von Ihnen eine angespannte und verantwortungsbewusste Arbeit", sagte Putin.

    Der Präsident forderte die Bauarbeiter auf, die Anstrengungen zu verdoppeln. Nicht alles sei noch fertig. Aber es gebe keinen Grund für Panik. Putin machte insbesondere auf die Notwendigkeit aufmerksam, die Transportinfrastruktur für die Olympia termingerecht zu bauen. Der Chef des Staatskonzerns Olympstroi, Sergej Gaplikow, teilte mit, dass bislang nur die wichtigsten Straßen gebaut wurden. Insgesamt sollten rund 370 Kilometer Straßen verlegt werden.

    Gaplikow versicherte, dass alle olympischen Objekte nach Plan fertig gestellt werden. Derzeit seien die Objekte zu etwa 85 Prozent fertig. "Von 379 Objekten sind 153 komplett fertiggebaut, 49 Objekte bleiben noch vom Plan zurück", sagte der Konzernchef.

    Im September 2011 hatte das IOC der russischen Staatsagentur RIA Novosti den Status einer bevollmächtigten Nachrichtenagentur zur Berichterstattung über die Olympischen Spiele gewährt. Zur Gruppe RIA Novosti gehört auch die Sportagentur R-Sport.

    Themen:
    Sotschi – Olympiastadt 2014 (324)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren