15:01 29 Januar 2020
SNA Radio
    Sport
    Zum Kurzlink
    FIFA-Korruptionsskandal (48)
    7389
    Abonnieren

    Bei seiner traditionellen Jahrespressekonferenz am Donnerstag in Moskau hat der russische Staatschef Wladimir Putin den suspendierten FIFA-Präsidenten Joseph Blatter für seinen Beitrag für die Entwicklung des Weltfußballs lobend hervorgehoben.

    „Was Joseph Blatter angeht, so ist das ein sehr angesehener Mann. Er hat sehr viel für die Entwicklung des Weltfußballs getan. Sein Beitrag im humanitären Bereich in der Welt ist kolossal. Denn er hat den Fußball stets nicht nur als Sport, sondern auch als Element der Zusammenarbeit zwischen Ländern und Völkern genutzt. Das ist ein Mann, dem der Friedens-Nobelpreis verliehen werden sollte“, sagte Putin.

    Blatter leitet die FIFA seit 1998. Ende Mai dieses Jahres wurde der Funktionär zur fünften Amtszeit gewählt, kündigte am 2. Juni aber seinen Rücktritt an. Seitdem leitet er den Fußballverband kommissarisch, bis der neue Präsident gewählt worden ist.

    Bereits im Juli hatte der russische Staatschef seine Sympathien für den FIFA-Chef bekundet. Auch damals erklärte Putin im Schweizer Fernsehsender RTS, dass Joseph Blatter für die Leitung der FIFA den Nobelpreis verdiene.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    FIFA-Korruptionsskandal (48)

    Zum Thema:

    Fifa-Ethikkommission sperrt Blatter und Platini für 90 Tage von allen Funktionen
    Amtsenthebung oder freiwilliger Rücktritt - FIFA-Chef steht vor Entscheidung
    Korruptionsverdacht: Schweizer Behörden ermitteln gegen Fifa-Chef Sepp Blatter
    „Die Leute haben Greta satt“ – Jetzt reichen 5 Worte eines Interviews für verlogenen Shitstorm
    Tags:
    FIFA, Wladimir Putin, Joseph Blatter, Russland