08:05 22 September 2020
SNA Radio
    Sport
    Zum Kurzlink
    FIFA-Korruptionsskandal (48)
    2206
    Abonnieren

    Bei der Fifa-Präsidentenwahl in Zürich gibt es nach der ersten Runde keinen Sieger: Keiner der vier Kandidaten konnte die nötige Zwei-Drittel-Mehrheit erreichen.

    Für den Sieg wären 138 Stimmen nötig gewesen. Das Ergebnis des ersten Wahlganges:

    Gianni Infantini (Schweiz): 88 Stimmen

    Scheich Salman (Bahrain): 85 Stimmen

    Prinz Ali bin Al Hussein (Jordanien): 27 Stimmen

    Jérôme Champagne (Frankreich): 7 Stimmen

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    FIFA-Korruptionsskandal (48)

    Zum Thema:

    Dubiose Millionenzahlung: Fifa sperrt Blatter und Platini für jeweils acht Jahre
    Korruptionsverdacht: Schweizer Behörden durchsuchen FIFA-Hauptsitz
    Sepp Blatter: „Ist Obama etwa Fifa-Präsident?“ – USA initiierten Korruptionsskandal
    Tomsker Hotel macht Ergebnisse der Untersuchung von Nawalnys Zimmer publik
    Tags:
    FIFA, Zürich, Schweiz