Widgets Magazine
06:14 16 Juli 2019
SNA Radio
    Diego Maradona

    Maradona beschimpft neuen Fifa-Chef als „Verräter“

    © Sputnik / Mikhail Fomichev
    Sport
    Zum Kurzlink
    41618

    Das argentinische Fußball-Idol Diego Maradona (55) hat den neuen Fifa-Präsidenten Gianni Infantino als Verräter bezeichnet und seinen Rücktritt gefordert.

    „Infantino ist ein Verräter und muss den Posten räumen“, sagte Maradona, der als einer der besten Fußballspieler der Geschichte gilt, gegenüber dem Portal "Football Italia". Der Argentinier verwies darauf, dass die Ermittlungen im Fifa-Korruptionsskandal weiterlaufen. Laut Maradona muss der neue Fifa-Präsident von den mutmaßlichen Unregelmäßigkeiten bei der Fifa und Uefa gewusst haben.

    Die Ethikkommission des Weltfußballverbandes hatte im Dezember den damaligen Fifa-Chef Joseph Blatter und Uefa-Präsident Michel Platini wegen einer dubiosen Millionenzahlung jeweils für acht Jahre gesperrt. Am 26. Februar wählte die Fifa den Schweizer Rechtsanwalt und Uefa-Generalsekretär Gianni Infantino zu ihrem neuen Präsidenten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Fifa-Chef und Sprachtalent Infantino: "Ich spreche Russisch!"
    Gianni Infantino ist neuer Fifa-Präsident
    Neues Stadion in Grosny: Maradona und Co. kicken mit Kadyrow
    Tags:
    FIFA, Diego Maradona, Gianni Infantino