06:56 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone

    F1-Boss Ecclestone wünscht sich noch einen Grand Prix in Russland

    © Sputnik/ Alexey Kudenko
    Sport
    Zum Kurzlink
    0 496

    Der Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone hat erklärt, dass er sich auf ein weiteres Rennen in Russland im offiziellen Kalender freuen würde.

    Der diesjährige Große Preis von Russland findet zum dritten Mal in der Formel-1-Geschichte auf dem Sotschi-Autodrom vom 29. April bis zum 1. Mai statt. Der gegenwärtige Vertrag über die Durchführung der F1-Rennen in Sotschi von 2010 gilt für sieben Jahre (von 2014 bis 2020) und kann verlängert werden.

    „Wir werden sehen. Wir würden gerne einen weiteren Russland-Grand-Prix durchführen“, äußerte Ecclestone gegenüber Journalisten.

    Zum Thema:

    Formel-1-Geschäftsführer Ecclestone vergleicht Putin mit Churchill - Medien
    Formel-1-Saison 2016: Neues Qualifikations-Verfahren abgestimmt
    Formel-1-Chef Ecclestone: Putin soll Europa regieren
    Crash des Toro-Rosso-Boliden bei Formel-1-Abschlusstraining in Sotschi
    Tags:
    Rennen, Formel 1, Formel-1, Bernie Ecclestone, Russland