20:59 03 Juni 2020
SNA Radio
    Sport
    Zum Kurzlink
    1112
    Abonnieren

    Manchester United hat bekanntgegeben, er werde den Fans beider Klubs das Geld für die Karten rückerstatten und sie kostenlos das nachgeholte Spiel, verschoben wegen einer Bombenbedrohung, miterleben lassen. Diese Geste werde den Club etwa drei Millionen Pfund (etwa 3.800.000 Euro umgerechnet) kosten, wie BBC meldet.

    Der Zwischenfall mit der Übungsbombe im Old-Trafford-Stadion in Manchester hat viele befremdet. Heute wurde bekanntgegeben, dass er nach BBC-Angaben zum Gegenstand eines Ermittlungsverfahrens geworden sei.

    „Dieses Fiasko bereitete den Fans viele Unbequemlichkeiten, die von Nord und Süd gekommen waren, um das Spiel zu genießen, verschwendete die Zeit der Sicherheitskräfte und Sprengstoffspezialisten, setzte Menschen unnötigerweise einer Gefahr aus, denn auch eine Evakuierung Tausender von Fans aus einem Stadion birgt ein gewisses Risiko in sich“, erklärte der Bürgermeister von Manchester, Tony Lloyd.

    Die Premier League ihrerseits lobte die Art und Weise, wie man den Vorfall behandelte. Wie sich herausstellte, soll es sich bei dem Bombenfund am Sonntag um ein Trainingsobjekt eines privaten Sicherheitsunternehmens gehandelt haben.

    Wegen einer Übungsbombe im Old-Trafford-Stadion in Manchester war das Premier-League-Spiel zwischen Manchester United und Bournemouth am Sonntag 20 Minuten nach Beginn gestoppt, das Stadion evakuiert worden. Das Match soll nun am Dienstagsabend stattfinden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Norwegen: Manchester-Flug wegen verdächtiger Passagiere evakuiert
    USA: Angebliches Gespräch über „Bombe“ stoppt Abflug aus New York
    Anschläge in Paris: Polizei gibt 128 Tote an
    Erdogan vor vier Tagen: „Eine Bombe wie in Ankara kann auch in Brüssel explodieren“