05:12 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Sport
    Zum Kurzlink
    Euro-2016 in Frankreich (135)
    1228
    Abonnieren

    Die deutsche Nationalmannschaft stellt bei der Europameisterschaft 2016 den teuersten aller 24 Teilnehmerkader, wie der Tagesspiegel schreibt.

    Die Deutschland-Elf besitze laut Expertenberechnungen einen Marktwert von 562 Millionen Euro. Darauf folgen danach Spanien (558 Millionen), Frankreich (487 Millionen), England (477 Millionen) und Belgien (461 Millionen).

    Die „billigsten“ Mannschaften kämen aus Island (42 Millionen Euro), Nordirland (36 Millionen) und Ungarn (27 Millionen).

    „Wenn Geld Tore schießt, wird Deutschland Fußball-Europameister“, kommentiert Die Welt diese Rechnung.

    Die Fußball-Europameisterschaft startet in Frankreich am 10. Juni. Rund 2,5 Millionen Besucher werden zu dem Sportevent erwartet. Die deutsche Nationalmannschaft ist schon in Frankreich angetroffen. Das erste Spiel gegen die Ukraine ist für den 12. Juni angesetzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Euro-2016 in Frankreich (135)

    Zum Thema:

    Zwei Tage vor EM-Anpfiff: Frankreich startet Anti-Terror-App
    Drei Tage vor Fußball-EM: In Frankreich bricht die Welt zusammen
    Ukrainischer Geheimdienst will 15 Anschläge auf EM in Frankreich vereitelt haben
    Extremisten unter Wachleuten bei EM-2016? Frankreich nennt alarmierende Zahlen
    Tags:
    Fußball-EM 2016, Spanien, Deutschland, Frankreich