17:27 14 August 2020
SNA Radio
    Sport
    Zum Kurzlink
    Olympia Rio-2016 (173)
    0 274
    Abonnieren

    IOC-Präsident Thomas Bach hat Medienberichte über angebliche Verhandlungen mit Russlands Präsident Wladimir Putin zur Teilnahme der russischen Athleten an den Olympischen Spielen in Rio kommentiert.

    Im Laufe einer Pressekonferenz am Dienstag in Lausanne sagte Bach, dass solche Berichte ihn zum Lächeln brächten.

    „Solches Gerede bringt mich nur zum Lächeln. Ich lese und höre, dass der IOC-Präsident mit Putin eine Agenda für den IOC-Gipfel vereinbart oder sich mit ihm beraten habe. All das bringt mich zum Lächeln.

    Der Rat des Internationalen Leichtathletik-Verbandes IAAF hatte am Freitag die Disqualifikation der Gesamtrussischen Leichtathletik-Föderation (ARAF) bekräftigt. Das russische Leichtathletik-Team wird demnach von internationalen Wettkämpfen ausgeschlossen.

    Im November 2015 hatte die Kommission der Welt-Antidopingagentur WADA Russland auf einer Pressekonferenz in Genf zahlreiche Verstöße gegen die Anti-Doping-Regeln vorgeworfen und dem Leichtathletikverband IAAF ein Startverbot für alle russischen Leichtathleten empfohlen.

    Grund für den Skandal sind nach WADA-Darstellung Manipulationen von Sportlerproben durch die russische Anti-Doping-Agentur RUSADA. Das soll unter der Aufsicht des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB erfolgt sein. Wenige Tage vor der WADA-Prüfung hatte Georgi Rodtschenkow, damals Mitarbeiter des russischen Doping-Kontrollbüros, 1.417 Proben russischer Sportler vernichtet. Allerdings wohl kaum, um den Ruf seines Landes, sondern allein um seine eigene Haut zu retten und seine eigene Verwicklung in die Doping-Affäre zu vertuschen.

    Nach der Veröffentlichung des WADA-Berichtes verließ Rodtschenkow seinen Posten, Anfang 2016 reiste er in die USA aus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Olympia Rio-2016 (173)

    Zum Thema:

    IOC-Chef: Doping-Vorwürfe zu Sotschi-Olympiade reine Spekulation - Bericht abwarten
    IOC: Nicht gesamtes russisches Team wird von Olympischen Spielen ausgeschlossen
    IAAF muss Olympia-Zulassung jedes russischen Athleten individuell klären – IOC-Chef
    Weltrekordlerin Issinbajewa verzichtet auf Olympia-Teilnahme unter neutraler Flagge
    Tags:
    IAAF, Internationales Olympisches Komitee (IOC), Wladimir Putin, Thomas Bach, Russland