Widgets Magazine
20:57 22 Juli 2019
SNA Radio
    Spieler der russischen Fußballmannschaft Roman Neustädter

    Sbornaja-Spieler Roman Neustädter verlässt Schalke 04

    © Sputnik / George Simmons
    Sport
    Zum Kurzlink
    0 197

    Der ehemalige deutsche und nun russische Fußballspieler Roman Neustädter hat seinen Abschied vom FC Schalke 04 bekannt gegeben, für den er seit 2012 als Defensivspieler auftrat.

    „Ich habe mich dazu entschieden, die Verhandlungen mit dem FC Schalke 04 zu beenden und den Verein zu verlassen. Die Entscheidung fällt mir sehr, sehr schwer und hat sich wohl wegen des Manager- und Trainerwechsels unnötig lange hingezogen“, schrieb Neustädter auf seiner Facebook-Seite.

    Der Abwehrspieler räumte die mangelnde Wertschätzung bei den Königsblauen ein. „Nach einem ersten vorläufigen Gespräch mit Herrn Heidel konnte ich nachvollziehen, dass ich etwas Geduld brauche. Mittlerweile sind drei Monate des Wartens vergangen und ich möchte gerne zu einem Verein, der mich als Spieler und Mensch respektiert“, so Neustädter weiter.

    Seinen neuen Arbeitgeber nannte der Spieler jedoch vorerst nicht. Zuvor war berichtet worden, dass Neustädter seine Karriere beim italienischen AC Florenz fortsetzen werde.

    Der 28-Jährige Sohn des in den frühen 1990er Jahren nach Deutschland ausgewanderten sowjetischen Fußballers Peter Neustädter äußerte 2015 den Wunsch, für die russische Sbornaja zu spielen. Nach mehreren juristischen Prozeduren bekam er den russischen Pass und konnte bei der Europameisterschaft in Frankreich für Russland auftreten. Er nahm jedoch nur an zwei der drei Spiele teil; gegen Wales spielte er nicht.

    Am Montag verlor Russland gegen Wales und schied bei der EM 2016 aus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Kickt Neustädter bald für „Sbornaja“? – Treffen mit russischen Fußball-Funktionären
    Nach EM-Ausscheiden: Duma will Russland-Team auflösen – Netzgemeinde klar dafür
    Tags:
    Fußball, FC Schalke 04, Roman Neustädter, Deutschland, Russland