Widgets Magazine
12:08 20 Juli 2019
SNA Radio
    Olympia-Feuer von Rio 2016

    Leichtathletikverband Brasiliens: Qualität von Olympia ohne Russen herabgesetzt

    © REUTERS / Paulo Whitaker
    Sport
    Zum Kurzlink
    Olympia Rio-2016 (173)
    5573

    Eine eventuelle Nichtteilnahme der russischen Athleten an den Olympischen Spielen wird eine Herabsetzung der Qualität der Olympischen Wettkämpfe in Rio verursachen, wie der Leiter des Hochleistungsprogramms des brasilianischen Leichtathletik-Verbandes Antônio Carlos Gomes in einem Interview für Sputnik sagte.

    „Ich habe mein ganzes Leben der Forschung des Hochleistungssports gewidmet, als Experte finde ich es also sehr bedauerlich, da eine Nichtteilnahme der russischen Athleten eine Herabsetzung der Qualität der Wettkämpfe bei den Olympischen Spielen mit sich bringt. Russland hat in allen Sportarten, darunter auch in der Leichtathletik, tolle Athleten, die ein besonderes Niveau und die höchste Qualität in internationale Wettkämpfe einbringen würden — und einbringen", sagte er.

    Es gebe in Russland Sportler, die sich zurzeit in ihrer Spitzenform befänden und dabei nicht imstande sein würden, wegen des Alters an den Olympischen Spielen 2020 oder 2024 teilzunehmen. Deshalb wäre es vernünftig, solche Sportler zur Teilnahme an den Olympischen Spielen zuzulassen, wenn sie nicht wegen Dopings bestraft worden seien, so Gomes.

    Russland verfüge über eine hochentwickelte Sportkultur und —politik, die Spitzenleistungen der Athleten ermöglicht habe, die im Laufe der letzten 40 bis 50 Jahre gezeigt worden seien, betonte  Gomes, der zehn Jahre, von 1986 bis 1996, in Russland gelebt, sein Masterstudium absolviert und später auch promoviert hatte.  Die damaligen Erlebnisse nannte er „einen Traum im Bereich des sportlichen Trainings und der Vorbereitung der Athleten".

    „Ich habe dort vieles gelernt. In den Sport- und Olympiazentren, in den Sportgesellschaften, wo die Athleten trainiert wurden, habe ich begriffen, was eigentlich eine Vorbereitung eines Hochleistungssportlers ist. Das war eine kolossale Erfahrung ", sagte Gomes, der den brasilianischen Dreispringer, Silbermedaillengewinner der Weltmeisterschaften 2007 und Sieger der Panamerikanischen Spiele Jardel Gregório trainiert.

    Auch heutzutage seien die russischen Sportler sehr stark, obwohl der Staat nicht mehr hundertprozentig in ihrer Vorbereitung engagiert sei. „Es wird ein sehr großer Verlust für uns sein, wenn sie [die russischen Sportler] nicht an den Olympischen Spielen in  Rio de Janeiro teilnehmen."

    Im russischen Leichtathletik-Team lobte Gomes die weibliche Mannschaft im 4x-400-Meter-Staffellauf. Als  eine besonders hervorragende russische Sportlerin bezeichnete er die Weltrekordlerin und zweimalige Olympiasiegerin Jelena Issinbajewa. „Es wäre fabelhaft für uns, wenn sie in Rio antreten würde", sagte er.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Olympia Rio-2016 (173)

    Zum Thema:

    IOC zieht Olympia-Teilnahme russischer Athleten nur unter Landesflagge in Erwägung
    IAAF muss Olympia-Zulassung jedes russischen Athleten individuell klären – IOC-Chef
    Olympia ganz ohne Russland? Sportminister bescheinigt IAAF und IOC "Psychose"
    Russland bereit für Zusammenarbeit mit IOC für Olympia-Teilnahme sauberer Athleten
    IOC-Chef: Doping-Vorwürfe zu Sotschi-Olympiade reine Spekulation - Bericht abwarten
    IOC: Nicht gesamtes russisches Team wird von Olympischen Spielen ausgeschlossen
    Tags:
    Sportler, Leichtathletik, Sperre, Verbot, Russland, Rio de Janeiro, Brasilien