SNA Radio
    Olympia in Rio

    Luftraum über Olympia-Objekten in Rio de Janeiro sicher geschützt – Minister

    © REUTERS / Pilar Olivares
    Sport
    Zum Kurzlink
    Olympia Rio-2016 (173)
    0 53
    Abonnieren

    Die Luftstreitkräfte Brasiliens haben die Genehmigung erhalten, Flugzeuge und Hubschrauber, die sich den in Rio de Janeiro gelegenen Sportobjekten während der Olympischen und der Paralympischen Sommerspiele 2016 nähern sollten, abzuschießen, wie der Verteidigungsminister des Landes, Raul Jungmann, erklärte.

    „Ich möchte ein konkretes Beispiel dafür anführen, wie ernst wir uns zu den Fragen der Gewährleistung der Sicherheit verhalten. Wenn ein beliebiges nicht identifiziertes Flugobjekt in den Luftraum eindringt, in dem Einschränkungen für den Flugverkehr gelten, sind die Luftstreitkräfte befugt, es zu vernichten. Wir sind hier nicht dazu da, um zu scherzen“, zitiert die Agentur RIA Novosti den Minister. 

    Mehr zum Thema: Olympische Spiele in Gefahr? IS droht mit Terroranschlägen in Brasilien

    Zuvor sei bekannt geworden, dass während der Olympischen und Paralympischen Spiele 2016 im Luftraum über den Sportobjekten ein Flugverbot bestehen werde. In der „roten Zone“ dürfen sich demnach nur Flugzeuge und Hubschrauber von Armee, Polizei und Rettungsdiensten aufhalten. In der „gelben Zone“ – nur Flugobjekte mit Sondergenehmigung.

    Die XXXI. Olympischen Sommerspiele finden vom 5. bis 21. August 2016 in Rio de Janeiro statt. Südamerika ist erstmals olympischer Austragungsort. Die Paralympics sollen vom 7. bis 18. September stattfinden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Olympia Rio-2016 (173)

    Zum Thema:

    Russland und Brasilien unterzeichnen Deklaration über Zusammenarbeit bei Luftabwehr
    Brasilien am Kauf von russischen Luftabwehrmitteln interessiert
    Olympischer Schutz: Australien will seine Athleten mit Anti-Zika-Kondomen ausstatten
    Olympische Spiele 2016: Rio de Janeiro kürzt drastisch Budget
    Tags:
    Flugabwehrsystem, Olympische Spiele in Rio de Janeiro, Raul Jungmann, Brasilien