SNA Radio
    Russland Präsident Wladimir Putin

    Olympia in Rio: Putin reist nicht zur Eröffnungsfeier

    © Sputnik / Sergey Guneev
    Sport
    Zum Kurzlink
    Olympia Rio-2016 (173)
    301141
    Abonnieren

    Russlands Präsident Wladimir Putin wird nicht zur Eröffnung der Olympischen Sommerspiele nach Rio de Janeiro reisen. Das teilte Putins Sprecher Dmitri Peskow am Montag mit.

    Die Teilnahme an der Eröffnungsfeier stünde nicht auf dem Terminplan des Präsidenten, sagte Peskow.  Er schloss jedoch nicht aus, dass Putin einen der Wettkämpfe besuchen wird. „Das kann ich vorerst nicht sagen. Ich weiß nicht, welche Entscheidung der Präsident treffen wird.“

    Das Internationale Olympia-Komitee (IOC) hatte am Sonntag beschlossen, keinen Komplettausschluss gegen die russischen Athleten bei den Spielen in Rio zu verhängen. Über das Startrecht einzelner Athleten sollen ihre jeweiligen Weltverbände entscheiden. Sportler, die bereits früher wegen Doping gesperrt gewesen waren, werden in Rio aber nicht starten dürfen.

    Zuvor hatten die Ermittler der Welt-Anti-Doping-Agentur Wada das russische Sportministerium, die Anti-Doping-Labors in Moskau und Sotschi sowie den Inlandsgeheimdienst FSB beschuldigt, in ein staatlich gesteuertes Dopingprogramm russischer Athleten involviert zu sein. Die staatlichen Stellen sollen Proben manipuliert haben, um gedopte russische Athleten zu schützen, heißt es in dem Wada-Bericht, der in dieser Woche veröffentlicht wurde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Olympia Rio-2016 (173)

    Zum Thema:

    IOC: IAAF-Startverbot gegen russische Leichtathleten bleibt in Kraft
    IOC: Doping-Whistleblowerin Stepanowa darf in Rio nicht starten
    IOC: Weltverbände werden über einzelne russische Athleten entscheiden
    Tags:
    Rio de Janeiro