16:18 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Sport
    Zum Kurzlink
    Paralympics in Rio (44)
    8217365
    Abonnieren

    Das Internationale Paralympische Komitee (IPC) hat beschlossen, alle russischen Athleten von den Paralympics in Rio auszuschließen. Das bestätigte IPC-Chef Philip Craven am Sonntag.

    Laut Craven reagiere das IPC damit auf den McLaren-Report der Welt-Anti-Doping-Agentur Wada, in dem von einem Staatsdoping in Russland die Rede ist.

    Der russische Sportminister Vitali Mutko kritisierte die IPC-Entscheidung als „beispiellos“ und als unbegründet. Er empfahl dem russischen Paralympischen Komitee, vor Gericht zu ziehen.

    Der Präsident des Russischen Behinderten-Verbandes teilte der Agentur R-Sport mit, sein Verband habe beim Internationalen Sportgerichthof CAS Berufung eingelegt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Paralympics in Rio (44)

    Zum Thema:

    Kein Komplett-Bann in Rio: Russland begrüßt Entscheidung des IOC
    DLV-Chef Prokop: Rio-Bann von russischen Ex-Dopern ist rechtswidrig
    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    „Von Sahel über das Mittelmeer bis in den Osten“: Maas stimmt Deutsche auf Kooperation mit USA ein
    Tags:
    Rio de Janeiro, Brasilien, Russland