15:52 26 Februar 2020
SNA Radio
    Sport
    Zum Kurzlink
    11410
    Abonnieren

    Der nordkoreanische Gewichtheber Om Yun Chol hat sich bei dem verstorbenen Machthaber Kim Jong-il für seine Silber-Medaille bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro entschuldigt, teilt AFP mit.

    „Er (Kim Jong-il – Anm. d. Red.) wird immer meine Inspiration sein, ich bedauere, dass ich ihm das nicht mit einer Gold-Medaille zurückzahlen konnte“, so Om Yun Chol. Er hoffe aber, bei der nächsten Gelegenheit seine Dankbarkeit mit Gold zum Ausdruck bringen zu können.

    Die Silber-Medaille, die für viele Athleten ein Riesenerfolg wäre, ist für den 24-jährigen Nordkoreaner eine herbe Niederlage:

    „Mit einer Silbermedaille kann ich für mein Volk kein Held sein“, so der Sportler.

    2012 war der nordkoreanische Gewichtheber Olympiasieger in London. Damals hatte Chol sich in seiner Rede bei den nordkoreanischen Machthabern Kim Jong-il und Kim Jong Un bedankt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Rio: Tränen retten spanischen Schwimmer vor Disqualifikation
    „Angeln im Klo verboten“ – so strikt sind die Olympia-Regeln in Rio
    Rio: Alle russischen Athleten von Paralympics ausgeschlossen
    „U.S. News“: Trotz der Verluste ist Russlands Auswahl eine der stärksten in Rio
    Tags:
    Gold, Silber, Sportler, Olympische Spiele in Rio de Janeiro, Rio de Janeiro, Nordkorea