22:44 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Die viermalige Turn-Olympiasiegerin Simone Biles

    Hackerangriff auf Wada: US-Sportlerinnen reagieren auf Doping-Vorwürfe

    © REUTERS / Damir Sagolj
    Sport
    Zum Kurzlink
    Doping-Skandal (158)
    1215102
    Abonnieren

    Amerikanische Sportlerinnen haben in sozialen Netzwerken Doping-Verdächtigungen nach Hacker-Angriffen auf die Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) zurückgewiesen.

    Die viermalige Turn-Olympiasiegerin Simone Biles schrieb am Dienstagabend bei Twitter, sie habe immer die Regeln befolgt. Dabei betonte die Sportlerin, sie leide seit ihrer Kindheit an einer Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS), deswegen nehme sie Arzneimittel ein.

    ​In einer auf der Homepage von der Women’s Tennis Association publizierten Mitteilung sagte Tennisstar Venus Williams, sie sei enttäuscht, dass ihre persönlichen medizinischen Daten ohne Erlaubnis veröffentlicht worden seien. Laut der Sportlerin hielt sie sich an alle Vorschriften des Tennis-Anti-Doping-Programms und hat eine Genehmigung zur Einnahme der Medikamente aus therapeutischen Gründen.

    Die Basketball-Nationalspielerin und Olympiasiegerin Elena Delle Donne wies die Doping-Vorwürfe sarkastisch zurück. In ihrem Instagram-Account bedankte sie sich bei den Hackern dafür, dass sie die Welt darauf aufmerksam gemacht hätten, dass die Sportlerin gegen eine bei ihr diagnostizierte Krankheit legal ein Medikament einnehme.

     

     

    Zuvor hatte eine Gruppe namens „Fancy Bears“ auf ihrer Webseite fancybear.net mehrere US-Athleten aufgelistet, die positiv auf verschiedene Präparate getestet worden sein sollen. Ihre Vorwürfe untermauern die Hacker mit mehreren Dokumenten.

    Aus ihnen geht unter anderem hervor, dass die 22-fache Grand-Slam-Siegerin Serena Williams (34) in den Jahren 2010, 2014 und 2015 mit Zustimmung der Wada „aus therapeutischen Gründen“ Oxycodon, Hydromorphon, Prednison, Prednisolonum und Methylprednisolon eingenommen hatte. Ihre Schwester Venus soll von 2010 bis 2013 legal mit Prednison, Prednisolonum, Triamcinolon und Formoterol gedopt haben. Laut weiteren Unterlagen wurde die amerikanische Turnerin Biles trotz positiven Dopingtests nicht gesperrt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Doping-Skandal (158)

    Zum Thema:

    Pflegeanstalt statt Olympia: Experte kommentiert Doping-Verdacht gegen US-Sportstars
    Peskow: Russland hat mit Knacken von WADA-Datenbank nichts zu tun
    „Mittelpunkt wird Deutschland sein“: USA planen größtes Manöver seit Kaltem Krieg – US-General
    Tags:
    Dopingskandal, Dopingvorwürfe, Regeln, Hackerangriff, Welt-Antidoping-Agentur (WADA), Twitter, Venus Williams, USA