Widgets Magazine
04:35 22 August 2019
SNA Radio
    Sport

    Weltrekord an der Weltspitze: 51-jähriger Russe springt von Himalaya-Gipfel - VIDEO

    Sport
    Zum Kurzlink
    3856

    Der russische Basejumper Valery Rosov hat einen neuen Weltrekord aufgestellt, berichtet die russische Tageszeitung „Argumenty i fakty“. Er ist von einem 7.700 Meter hohen Berggipfel gesprungen.

    Der russische Basejumper Valery Rosov
    © Foto : Nika Lebanidze/Red Bull Content Pool
    Der russische Basejumper Valery Rosov

    Der 51-jährige Russe hat seinen neuen Rekord vom Berg Cho Oyu im Himalaya aus aufgestellt – dem sechsthöchsten Berggipfel der Welt an der Grenze zwischen China und Nepal. Vor dem eigentlichen Sprung musste Rosov den eisbedeckten Berg erklimmen. 21 Tage habe er dafür gebraucht, schreibt die Zeitung. Wegen schlechter Wetterbedingungen sei es ihm beim ersten Versuch nicht gelungen, die Bergspitze zu erreichen. Den zweiten Versuch konnte er dem Blatt zufolge erst eine Woche später starten. 

    Letztendlich habe Rosov jedoch seinen gewünschten Absprungpunkt gefunden. 90 Sekunden dauerte sein freier Fall, dann habe sich der Wingsuit geöffnet. Der Fall habe insgesamt nur wenige Minuten gedauert.

    Erst 2013 hatte er den Weltrekord aufgestellt, als er vom Mount Everest aus rund 7.200 Metern Höhe gesprungen war.
    Erst 2013 hatte er den Weltrekord aufgestellt, als er vom Mount Everest aus rund 7.200 Metern Höhe gesprungen war.

    „Das war mein Traum der letzten drei Jahre, seitdem ich den Punkt 2014 gefunden hatte. Ein halbes Jahr nach meinem Sprung vom Changtse bin ich wieder in den Himalaya zurückgekehrt, weil ich das Gefühl hatte, dass die Obergrenze noch nicht erreicht ist“, sagte Rosov laut Zeitung. „Ich bin sehr froh, diesen Sprung vollbracht zu haben – nicht nur, weil es ein Weltrekord oder mein persönlicher Rekord ist. Ich bin auch zum Andenken an meinen Freund Alexander Rutschkin gesprungen, mit dem ich vor drei Jahren hier zur Erkundung gewesen bin“, sagte der Basejumper. Rutschkin war im vergangen Jahr bei einem Berganstieg in Peru gestorben.

    Mit diesem Sprung übertrifft sich der Extremsportler selbst: Erst 2013 hatte er den Weltrekord aufgestellt, als er vom Mount Everest aus rund 7.200 Metern Höhe gesprungen war.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Adrenalin: Sprünge vom größten Wolkenkratzer der Welt
    Tags:
    Basejumping, Valery Rosov, Cho Oyu, Himalaya, Russland