01:23 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Usain Bolt

    Neunmaliger Olympiasieger Usain Bolt verliert Gold von Peking

    © REUTERS/ Kai Pfaffenbach
    Sport
    Zum Kurzlink
    0 393

    Usain Bolt, der berühmte Läufer aus Jamajka, muss seine Goldmedaille der Olympischen Spiele 2008 abgeben. Der Doping-Test seines Staffel-Kollegen Nesta Carter hat sich als positiv erwiesen, wie am Mittwoch das Internationale Olympische Komitee (IOC) auf seiner Webseite mitteilte.

    Dem neunmaligen Olympiasieger Usain Bolt wurde nun eine Medaille abgezogen. Der Grund ist der positive Doping-Test seines Kollegen Nesta Carter von der 4x100-m-Staffel. In seiner Probe von 2008 wurde die verbotene Substanz Methylhexanamin gefunden. Jamaika hatte in Peking Gold mit Weltrekordzeit gewonnen. Nun muss das Team seine Medaillen an das IOC abgeben. Auf Platz zwei landete in Peking das Läuferteam aus Trinidad und Tobago. Das deutsche Team mit Tobias Unger, Alexander Kossenow, Till Helmke und Martin Keller rückt auf Platz vier vor.

    Zum Thema:

    Doping-Doku: Neue Details über ARD-Whistleblower bekannt
    Neue ARD-Doping-Doku bringt neue Lügen – russische Sportlerin
    Rusada pfeift Doping-Geständnis zurück
    Russland bittet USA, Kanada und Schweiz um Hilfe bei Ermittlung des „Doping-Falls“
    Tags:
    Doping-Probe, Doping, Gold, Olympische Spiele in Peking 2008, Internationales Olympisches Komitee (IOC), Martin Keller, Till Helmke, Alexander Kossenow, Tobias Unger, Nesta Carter, Usain Bolt, Trinidad und Tobago, Jamaica, Peking, China