00:06 22 April 2019
SNA Radio
    Sport

    Eishockey: Schwede büßt mit 160.000 Dollar für Stockschlag ins Gesicht – VIDEO

    Sport
    Zum Kurzlink
    0 71

    Der schwedische Eishockeyspieler Gustav Nyquist ist für sechs Spiele gesperrt worden und muss zusätzlich noch fast 160000 US-Dollar zahlen, weil er seinen Gegner mit dem Stock ins Gesicht geschlagen hat, berichtet die Tageszeitung „USA Today“.

    Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Sonntag, im ersten Drittel des Spiels zwischen Detroit Red Wings und Minnesota Wild. Ein Stürmer des ersten Teams kämpfte um den Puck, während der gegnerische Verteidiger Jared Spurgeon ihm in den Rücken fuhr. Als Antwort schlug Nyquist seinen Gegner mit mit dem Stock ins Gesicht.

    Nun hat die NHL-Abteilung für Spielersicherheit (NHL Department of Player Safety) den 27-järigen Stürmer für sechs Spiele gesperrt. Zusätzlich soll der Schwede  eine Geldstrafe in Höhe von 158.333 US-Dollar zahlen. Laut der Zeitung soll das Geld an einen Nothilfefond für Spieler überwiesen werden.

    Dem Sportnachrichtenportal laola1.at zufolge ist Nyquist mit 29 Scorerpunkten (7 Tore) drittbester Scorer der Red Wings.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Unzählige Anschläge in Russland vereitelt - auch bei der Eishockey-WM 2016 in Moskau
    Russischer Eishockey-Star Alexander Owetschkin feiert 1000. Scorerpunkt
    Eishockey-Puck vs. Spieler-Kopf: Ohr aufgeschlitzt – VIDEO
    Owetschkin heiratet: Das ist die Auserwählte des russischen Eishockey-Superstars
    Tags:
    Strafe, Eishockey, Minnesota Wild, Detroit Red Wings, NHL, Jared Spurgeon, Gustav Nyquist, Kanada, USA, Schweden