SNA Radio
    Pawel Bure

    „Russische Rakete“ gibt US-Pass ab – Nostalgie-VIDEO

    © Sputnik / Ramil Sitdikow
    Sport
    Zum Kurzlink
    8911

    Der ehemalige Eishockey-Star Pawel Bure hat seine US-Staatsbürgerschaft aufgegeben. Knapp 25 Jahre nach seinem Umzug in die USA ist der fünft-erfolgreichste Torschütze der NHL-Historie nun endgültig nach Russland zurückgekehrt, wie der Sender RT unter Verweis auf Unterlagen des US-Finanzministeriums berichtet.

    In einem Gespräch mit RT wollte der 45-jährige Bure jedoch nicht über den Grund seiner Entscheidung reden.

    Pawel Bure wurde 1971 in Moskau geboren. Seine professionelle Eishockey-Karriere begann 1987 beim ZSKA Moskau. Vier Jahre später wechselte er nach Nordamerika in die National Hockey League (NHL), wo er für die Vancouver Canucks, Florida Panthers und die New York Rangers spielte. Für seine beeindruckende Geschwindigkeit bekam Bure den Spitznamen „The Russian Rocket“ („Die russische Rakete“), den er bis zu seinem Karriereende 2005 behielt.

    Die Fans der Vancouver Canucks und Florida Panthers kürten Bure einst zum besten Spieler in der Geschichte ihrer Clubs. Die Vancouver Canucks ehren den Spieler damit, dass sie seine Rückennummer 10 nicht mehr vergeben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Piss-Rache an Sbornaja: US-Fan uriniert in Dazjuks Schlittschuh - VIDEO
    NHL-Playoffs: Vancouver weiter - Russe Bure bleibt Top-Scorer
    Kanada vs. Finnland im Finale der Eishockey-WM
    Tags:
    Pawel Bure, USA, Russland