Widgets Magazine
09:14 23 Juli 2019
SNA Radio
    Marit Björgen, Februar 2017

    Mehr als die Hälfte norwegischer Ski-Auswahl asthmakrank – Arzt

    © AFP 2019 / Christof STACHE
    Sport
    Zum Kurzlink
    11598

    Ein erheblicher Teil der Skiläufer der norwegischen Auswahl für die Nordische Skiweltmeisterschaft im finnischen Lahti leidet an Asthma, wie der Arzt der Mannschaft, Petter Olberg, der norwegischen Zeitung VG mitteilte.

    „Ich habe die genaue Zahl der Sportler nicht gezählt, aber 50 bis 70 Prozent unserer Skiläufer leiden an Asthma. Einige Athleten nutzen täglich Medikamente“, sagte Olberg. 

    Im vergangenen Sommer haben die Medien berichtet, dass viele angesehene norwegische Skiläufer, darunter die sechsmalige Olympia-Siegerin Marit Björgen, Arzneimittel mit Salbutamol gegen Asthma einnehmen. 

    Diesen Wirkstoff nutzen auch einige russische Skiläufer wie zum Beispiel der Olympia-Sieger Alexander Legkow und der Bronzemedaillengewinner bei den Winterspielen in Sotschi 2014, Ilja Tschernoussow.  

    Zuvor hatte der Präsident der Internationalen Biathlon-Union, Anders Besseberg, gesagt, dass nur vier aktive Sportler aus therapeutischen Indikationen regelmäßig entsprechende Medikamente einnehmen dürften. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Dopingvorwürfe gegen Russland: Wada kümmert sich nicht um Beweise
    Top-Sportler massenweise erkrankt? Russische Athletin zu „erlaubtem Doping“
    Olympia in Rio: Kokain als Abnehmmittel für US-Sportler
    „Behinderte Sportler büßen für Gesunde – RPC-Mitglied zu IPC-Sperre für Russland
    IPC gegen russische Sportler: Keine Teilnahme - auch unter neutraler Flagge
    Tags:
    Auswahl, Skiläufer, Asthma, Medikamente, Salbutamol, Ilja Tschernoussow, Alexander Legkow, Marit Brjörgen, Norwegen