SNA Radio
    Sport
    Zum Kurzlink
    3781
    Abonnieren

    Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA vorgeschlagen, einen absolut unabhängigen Präsidenten zu wählen. Das geht aus einer auf der IOC-Homepage veröffentlichten offiziellen Erklärung des Komitees hervor.

    „Das Angebot wurde bislang nicht angenommen. Wir sind bereit, unseren Vorschlag ein weiteres Mal zu erörtern. Wir hatten unabhängige Experten ernannt, die eine WADA-Arbeitsgruppe leiten und Empfehlungen geben sollen, wie das Leitungssystem der Agentur zu reformieren ist“, hieß es.

    Das IOC wies ferner darauf hin, dass für Doping-Proben und die Bestrafung der Sünder bei den Olympischen Spielen 2018 im südkoreanischen Pyeongchang wie 2016 in Rio de Janeiro der Internationale Sportgerichtshof (CAS) zuständig sein wird.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russisches „Doping“: Hacker enthüllen IOC-Forderung an Wada-Chefermittler McLaren
    Doping-Skandal: Russland ermittelt weiter, Putin fordert mehr Wada-Transparenz
    Dopingvorwürfe gegen Russland: Wada kümmert sich nicht um Beweise
    Kreml über neuen Wada-Doping-Report: „Nicht emotional reagieren“
    Tags:
    Vorschlag, Wahl, Präsident, Welt-Antidoping-Agentur (WADA), Internationales Olympisches Komitee (IOC)