07:49 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Englische Fans beim Freunschaftsspiel Deutschland - England in Dortmund

    WM 2018: Aggressive englische Rowdys gefährden britische Fußballfans - Medien

    © AP Photo / Frank Augstein
    Sport
    Zum Kurzlink
    1153
    Abonnieren

    Angesichts der Zwischenfälle bei dem jüngsten Länderspiel Deutschland-England in Dortmund hat die britische Polizei englische Fans davor gewarnt, sich bei der Fußball-WM 2018 in Russland „wie eine Besatzungsarmee“ zu verhalten und dadurch alle anderen Fans aus Großbritannien zu gefährden. Dies berichtete die Zeitung „The Independent“.

    So sei beispielsweise das Schmählied „Zehn deutsche Bomber", welches ein großer Teil der englischen Fans in der vergangenen Woche bei dem Match sang, keinesfalls Humor, zitiert die Zeitung den Chef der britischen Polizeieinheit für Sicherheit bei Fußballveranstaltungen, Mark Roberts. Russische Fans würden nicht zwischen nationalistischen Unruhestiftern und normalen Fans unterscheiden, betonte er.

    „Versuchen Sie einem russischen Fan zu sagen, das sei ein Scherz. Ich würde dieses Argument im nächsten Sommer nicht benutzen", so Roberts. Viele Menschen in anderen Ländern empfinden ein solches Benehmen als Beleidigung. Es sei abscheulich und entfremde die Anhänger anderer Mannschaften, so Roberts. Ein solches Verhalten sei nicht nur kränkend, es gefährde auch britische Fans. Die Hooligans würden also sich selbst und alle anderen „zur Zielscheibe machen".

    Bei seinem ersten Besuch in Moskau im Rahmen der Vorbereitung auf die Fußball-WM 2018 hatte Roberts darauf verwiesen, dass seine russischen Kollegen hochmotiviert seien, die Zusammenstöße wie bei der jüngsten Europameisterschaft in Frankreich zu verhindern.

    Allerdings seien die Polizeibeamten sowohl in Russland als auch in Großbritannien überzeugt: Sollten die englischen Fans zum Beispiel erneut nationalistische Lieder singen, die Nationalhymne des Gegners ausbuhen oder „als Besatzungsarmee handeln", werde es nur geringe Chancen geben, Auseinandersetzungen zu verhindern, so die Zeitung.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wie „The Mirror“ Artikel zusammenschustert: Russischer Fußballfan fühlt sich benutzt
    Spartak-Moskau-Fans zu BBC-Hooligans-Doku: „Bla-Bla-Channel“ - VIDEOs
    Deutscher Politiker erwägt Boykott der WM 2018 in Russland – Reaktion aus Moskau
    WM-Arena in St. Petersburg: „Perfektes Stadion“ – FIFA-Prüfer
    Tags:
    Zusammenstöße, Rowdies, Fans, Fußball-WM 2018, Großbritannien, Russland