15:17 26 Oktober 2020
SNA Radio
    Sport

    Niederlande: Rauchbombe stoppt Erstliga-Fußballballspiel – 15 Verletzte - VIDEO

    Sport
    Zum Kurzlink
    1105
    Abonnieren

    Eine schwarze Rauchwolke hat am Sonntag im Fanblock des Philips-Stadiums im niederländischen Eindhoven ein Fußballspiel buchstäblich überschattet. 15 Personen erlitten Verletzungen, wie die Nachrichtenagentur ANP meldet.

    Demnach ereignete sich der Vorfall beim Topspiel der niederländischen Eridivisie zwischen dem niederländischen Fußballmeister PSV Eindhoven und Ajax Amsterdam. Wegen Atem- und Augenproblemen seien zehn Fans, vier Stewards und ein Wachmann medizinisch versorgt worden.

    Eine Gruppe von PSV-Anhängern soll eine enorme Rauchbombe gezündet haben, angeblich aus Protest gegen Stadionverbote. Ein Verdächtiger wurde festgenommen und der Polizei übergeben, so ANP.

    Der Gastgeber PSV gewannen das Spiel mit 1:0 durch ein Tor von Jürgen Lacadia in der 25. Minute. Wegen der Niederlage verliert Ajax Chancen im Kampf um die Meisterschaft.

    Huh! Erst Wunder, dann Baby-Boom: Film über Islands Fußball-Vulkane

    PSV ist nun wütend über den Vorfall und versprach, „die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen“. PSV-Geschäftsführer Toon Gerbrands drohte mit Schadensersatzforderungen und langen Stadionverboten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Tote Ratten auf dänisches Fußballfeld geflogen – FOTOs & VIDEO
    Putin verwehrt Hooligans Einreise zu Fußball-WM 2018
    Schwere Krawalle im Stadion - Spielbeginn Lyon-Besiktas verschoben
    Daily Mail veröffentlicht Fake Video über böse russische Hooligans
    Tags:
    Rauch, Fußballfans, Fußball, Niederlande