01:27 17 November 2019
SNA Radio
    Sport

    IBF-Weltmeisterschaft: Onkel eines Boxers rächt sich an Gegner - VIDEO

    Sport
    Zum Kurzlink
    41425
    Abonnieren

    Der Kampf um den IBF-Weltmeistertitel (International Boxing Federation) zwischen dem US-Boxer, Andre Dirrell, und seinem venezolanischen Gegner, Jose Uzcategui, hat mit einem Handgemenge geendet, das der Onkel eines der beiden Sportler ausgelöst hatte, wie das Portal espn.com berichtet.

    Demnach hat Uzcategui in den letzten Sekunden der achten Runde seinen Gegner attackiert und ausgeknockt. Der Schiedsrichter habe aber festgestellt, dass Uzcateguis letzte Schläge bereits nach dem Gong erfolgt seien, und habe ihn deswegen disqualifiziert. Der Sieg sei an den US-Boxer Andre Dirrell gegangen.

    Dies sei für den Onkel des amerikanischen Sportlers Leon Lawson, der seinem Neffen beim Boxkampf als Betreuer zur Seite gestanden habe, offenbar nicht genug gewesen, und er habe sich anscheinend an dem Venezolaner für den Knockout rächen wollen, sodass er Uzcategui mehrere Schläge versetzte.

    Später teilte ESPN-Nachrichtensprecher Dan Rafael via Twitter mit, dass Lawson nach dem Vorfall aus dem Stadion geflohen sei und die lokale Polizei nach ihm fahnde.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Sport, Boxer, International Boxing Federation, Jose Uzcategui, Andre Dirrell, Venezuela, USA