11:17 26 Februar 2020
SNA Radio
    Sport
    Zum Kurzlink
    4443
    Abonnieren

    Kurz vor dem Europa-League-Spiel zwischen dem 1. FC Köln und dem FC Arsenal ist es am Donnerstag in London zu heftigen Ausschreitungen gekommen. In Netz tauchten bereits zahlreiche Fotos und Videos auf.

    Das Europa-League-Gastspiel des 1. FC Köln beim FC Arsenal konnte Medienberichten zufolge nicht wie geplant um 20.05 Uhr (Ortszeit) beginnen, nachdem die deutschen Fans versucht hatten, ohne Karte gewaltsam ins Emirates Stadion in London zu gelangen.

    Am Gästeblock sollen die Kölner Fans knapp zwei Stunden vor dem geplanten Spielbeginn versucht haben, das Stadion zu stürmen. Die Polizei habe Pfefferspray eingesetzt. Dabei soll ein Kölner verletzt worden sein.

    Grund dafür: Trotz 20.000 Anfragen für Tickets bekam Köln von Arsenal nur 2900 Karten.

    Der 1. FC. Köln hat gegen den FC Arsenal mit 1:3 verloren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Nazi-Eklat in Prag: Fifa ermittelt gegen deutsche Fans
    Hillary Clinton über Merkel: „Sie hat sich einen sehr langen Urlaub verdient“
    Bundesverfassungsgericht kippt Sterbehilfe-Gesetz
    Immer mehr Deutsche misstrauen etablierten Medien – Studie
    Tags:
    Tickets, Ausschreitungen, Fans, Fußball, Köln, London, Großbritannien, Deutschland