13:42 18 Juni 2019
SNA Radio
    Textbooks on the Russian language. (File)

    4.000 Ausländer lernen Russisch um bei WM-2018 als freiwillige Helfer dabei zu sein

    © Sputnik / Andrey Iglov
    Sport
    Zum Kurzlink
    Russland richtet Fußball-WM 2018 aus (112)
    1252

    Fast 4.000 Ausländer haben laut Vize-Regierungschefin Olga Golodez in Online-Sprachkursen Russisch gelernt, um während der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland als freiwillige Helfer zum Einsatz zu kommen.

    „Auf dem Portal des Puschkin-Instituts hat ein Online-Kurs zum Russischlernen für die Ausländer begonnen, die sich um eine Teilnahme an der WM-2018 als freiwillige Helfer bewerben. An der Online-Schulung haben 3802 Menschen teilgenommen“, so Golodez, wie am Montag russische Medien melden.

    Das sei eine bemerkenswerte Zahl. Die Tatsache, dass Menschen Russisch lernen, um als Volontär in Russland arbeiten zu können, sei zu begrüßen, so Golodez weiter.

    Das kostenlose Programm der Online-Kurse für Freiwillige startete beim Puschkin-Institut im Februar dieses Jahres. Damals waren laut Medien mehr als 50.000 Anmeldungen aus über 200 Ländern bei dem Institut eingegangen.

    Insgesamt hatten sich 170.000 Menschen für das Freiwilligenprogramm angemeldet – ein Rekord in der Geschichte der Fußball-WM.
    Die Fußball-Weltmeisterschaft findet vom 14. Juni bis 15. Juli nächsten Jahres erstmals in Russland statt. Die Spiele werden neben Moskau, St. Petersburg und Sotschi in acht weiteren Städten des Landes ausgetragen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland richtet Fußball-WM 2018 aus (112)

    Zum Thema:

    WM-2018: Moskauer Hotels schon zu 60 Prozent ausgebucht
    Kreml: Blatter und Platini sind bei WM-2018 willkommen
    Tags:
    Ausländer, Freiwillige, Russisch, Puschkin-Institut, Moskau, Russland