Widgets Magazine
08:02 15 Oktober 2019
SNA Radio
    Der russische Ski-Langlauf-Olympiasieger Alexander Legkow (Archiv)

    Russischer Olympiasieger Legkow lebenslang gesperrt

    © Sputnik / Alexandr Wilf
    Sport
    Zum Kurzlink
    0 761
    Abonnieren

    Der russische Ski-Langlauf-Olympiasieger Alexander Legkow und sein Team-Kollege Jewgeni Below sind vom IOC wegen Dopings bei den Winterspielen 2014 in Sotschi lebenslang gesperrt worden. Das teilte das Internationale Olympische Komitee am Mittwoch mit.

    Das IOC fällte damit die ersten Entscheidungen nach den Untersuchungen der Oswald-Kommission, berichtet das Magazin „Focus“. Sie hatte Athleten angehört, die im Zusammenhang mit dem mutmaßlichen Staats-Doping in Russland auch während der Winterspiele 2014 in Sotschi gebracht wurden.

    "Die Athleten werden spätestens morgen beim Court of Arbitration for Sport Berufung einlegen", kündigt Legkows und Belows deutscher Anwalt Christof Wieschemann umgehend an und nennt das Urteil "skandalös".

    "Mit der Entscheidung geht das IOC ohne weitere Ermittlungen und ohne weitere Beweise weit über die Angaben des McLaren-Reports hinaus und stellt sich gegen die bereits vorliegenden Entscheidung des Internationalen Sportgerichtshofes (CAS) in gleicher Sache", erklärt der Jurist in einer Mitteilung.

    "Eine Sperre für die regulären Wettbewerbe der FIS ist damit nicht verbunden", sagt der Anwalt weiter. Allerdings seien die beiden Langläufer seit dem 22. Dezember 2016 auch vom Skiweltverband vorläufig gesperrt.

    Legkow und Below standen schon seit geraumer Zeit mit anderen vier Langläufern im Verdacht, vom russischen Staatsdoping profitiert zu haben. Ihre Urinproben könnten im Kontrolllabor manipuliert worden sein, hatte ein Bericht des Ermittlers Richard McLaren im Auftrag der Welt-Antidoping-Agentur Wada ergeben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Doping-Skandal mit Russland – Anwalt: Sport wird für politische Ziele missbraucht
    „USA wollen Russland mit Sanktionen und Doping-Schwindel ausschalten“ – Krebsforscher
    Bolts Niederlage gegen Ex-Dopingsünder Gatlin: „Gut für Russland“
    Tags:
    Untersuchungen, Doping, Athletenkommission des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Alexander Legkow, Russland