21:03 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Deutsche Fußballnationalmannschaft (Archivbild)

    In diesen Trikots treten die Deutschen und ihre Gegner bei WM in Russland auf - FOTOS

    © REUTERS / Denis Balibouse
    Sport
    Zum Kurzlink
    Russland richtet Fußball-WM 2018 aus (112)
    1158

    Die Fußball-Nationalmannschaften aus Deutschland, Argentinien, Belgien, Spanien und der Gastgeber – Russland – haben ihre Trikots für die Weltmeisterschaft 2018 vorgestellt. Fotos der neue Bekleidung veröffentlichten die Mannschaften in den sozialen Netzwerken.

    Das neue deutsche Trikot ist schwarz-weiß und hat ein bisschen Gold auf der Brust. Die Hosen sind schwarz, die Stutzen weiß. Das Trikot erinnert stark an das des vorletzten WM-Sieges im Jahr 1990 in Rom. Der gezackte Brustring ist diesmal allerdings nicht in Schwarz-Rot-Gold, sondern in Grautönen gehalten und grafisch gespiegelt.

    „Der Fußball ist moderner und hipper geworden, dementsprechend ist das Trikot gelungen“, sagte Thomas Müller vom FC Bayern München.

    ​Der argentinische Fußball-Star Lionel Messi, dessen Team bei der vorigen WM auf Platz zwei nach Deutschland landete, stellte ebenfalls am Montag das neue Trikot vor. Das Design weicht kaum von der Standartausgabe ab und ist dem 125. Jahrestag der Asociación del Fútbol Argentino (AFA) gewidmet.

    ​Das belgische Trikot erweckt Assoziationen zu einem Golfpullover und trägt vorne ein Rautenmuster.

     

    ​Das Trikot der spanischen Mannschaft löste Streitereien zwischen Anhängern und Gegnern des unabhängigen Katalonien aus, denn das T-Shirt hat ein spanisches Wappen.

     

    ​Am 4. November präsentierte auch die russische Mannschaft das WM-Trikot. Es ist rot und weiß und erinnert an das sowjetische bei den XXIV. Olympischen Spielen 1988 in Seoul. Damals gewann das sowjetische Team das Fußballturnier. 

    ​Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 findet vom 14. Juni bis 15. Juli 2018 in elf russischen Städten statt: Moskau, Kaliningrad, St. Petersburg, Wolgograd, Kasan, Nischni Nowgorod, Samara, Saransk, Rostow am Don, Sotschi und Jekaterinburg.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland richtet Fußball-WM 2018 aus (112)

    Zum Thema:

    Nach Confed-Cup: Fußballfans ändern ihre Meinung über Russland
    Vorbereitung auf Fußball-WM 2018: FIFA und UEFA loben Organisationsniveau – Mutko
    4.000 Ausländer lernen Russisch um bei WM-2018 als freiwillige Helfer dabei zu sein
    Für „obdachlose“ Fußballfans zur WM 2018 in Kaliningrad: Freiluftkino unter Brücke