11:17 08 Dezember 2019
SNA Radio
    WM-2018 in Russland (Archiv)

    WM-Auslosung in Moskau: Das müssen Sie wissen

    © Sputnik / Wladimir Astapkowitsch
    Sport
    Zum Kurzlink
    0 320
    Abonnieren

    Ein offizielles Prozedere verbleibt noch vor der Fußball-WM 2018: Heute werden in der russischen Hauptstadt die Gruppen für die Vorrunde ausgelost, berichtet die Zeitung „RBC“. Um 16 Uhr deutscher Zeit geht die Mega-Show im Kremlpalast los.

    Wie wird ausgelost?

    Alle WM-Teilnehmer – 32 Teams insgesamt – sind auf vier Töpfe verteilt, je nach Weltranglistenposition. Die stärksten Mannschaften sind im ersten, die schwächsten im vierten Topf. Russland ist als Gastgeber in Topf 1 platziert.

    Erst werden die Teams aus dem ersten Topf auf die Gruppen aufgeteilt, dann aus dem zweiten und so weiter. Die Mannschaften aus Topf 1, darunter Deutschland, werden auf die ersten Positionen ihrer Gruppe gesetzt.

    Wie werden die Kugeln gezogen?

    in d. M.: Russlands Präsident Wladimir Putin während Besichtigung der Ausstellung von Vorbereitung auf WM-2018 in Russland (Archivbild)
    © Sputnik / Alexej Nikoskij
    Sind alle acht Mannschaften aus einem Topf auf die Gruppen verteilt, geht es mit dem nächsten Topf weiter. Erst wird die Kugel mit dem Namen des Teams gezogen, dann die Kugel mit der Gruppennummer und der Position.

    Russlands Sbornaja ist die einzige Mannschaft, die schon weiß, in welcher Gruppe sie spielen wird. Der WM-Ausrichter spielt immer in Gruppe A auf Position 1. Also müssen nur noch drei Teilnehmer der Gruppe A gelost werden.

    Welche Teams können nicht gegeneinander antreten?

    Teams aus einem Topf können definitiv nicht derselben Gruppe angehören. Auf Russland trifft Deutschland in der Vorrunde schon einmal nicht. Außerdem können mit Ausnahme Europas nicht zwei Mannschaften von einem Kontinent in einer Gruppe sein: Argentinien spielt also definitiv nicht gegen Kolumbien und Ägypten nicht gegen Marokko. Die Ausnahme Europa begründet sich dadurch, dass 14 Teams vom europäischen Kontinent bei der WM in Russland antreten und es aber nur 8 Gruppen gibt.

    Wer zieht die Lose?

    Die Los-Paten sucht die FIFA aus. Das sind traditionell Ex-Fußball-Stars: In Moskau sind ehemalige Spieler vertreten, deren Teams zumindest einmal die WM gewannen: der Spanier Carles Puyol, der Brasilianer Cafu, der Franzose Laurent Blanc, der Brite Gordon Banks, außerdem Diego Forlan aus Uruguay, Diego Maradona und der Russe Nikita Simonyan.

    Moderiert wird die Show von Englands Ex-Nationalspieler Gary Lineker und der russischen Sport-Kommentatorin Maria Komandnaja.

    Eine Ehrenaufgabe hat der deutsche WM-Rekord-Torschütze Miroslav Klose: Er wird als Vertreter des Titelverteidigers im Kremlpalast den WM-Pokal auf die Bühne tragen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Zu sexy: Russische Moderatorin bereitet iranischen Fans vor WM-Auslosung Sorgen
    „Für saubere Proben bestraft“: Russische Biathletin will Medaillen nicht zurückgeben
    Internationale Wintersport-Verbände kämpfen für Russlands Olympia-Teilnahme
    Tags:
    Show, Gruppe, Mannschaft, Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland, Russland