Widgets Magazine
02:36 18 August 2019
SNA Radio
    Ende der Auslosung zur Fußball-WM 2018

    WM-Auslosung: Deutschlands Gegner in Vorrunde sind Mexiko, Schweden und Südkorea

    © Sputnik / Wladimir Astapkowitsch
    Sport
    Zum Kurzlink
    0 142

    Deutschlands Gegner in der Vorrunde der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland stehen fest. Die Auslosung hat durchaus einige Überraschungen geboten.

    Deutschland wird in der Vorrunde der Fußball-WM in Russland in der Gruppe F auf Mexiko, Schweden und Südkorea treffen. Damit steht die deutsche Nationalmannschaft von Bundestrainer Joachim Löw in einer vergleichsweise einfachen Gruppe.

    Das erste Gruppenspiel wird Deutschland gegen Mexiko am 17. Juni bestreiten können.

    Deutlich schwieriger könnte es allerdings bereits im Achtelfinale werden — dort könnte Löws Team gleich auf Brasilien treffen, das in die Gruppe E gelost wurde.

    In der Gruppe B wird Portugal auf das Nachbarland Spanien sowie Iran und Marokko treffen. Das Spiel Portugal-Spanien könnte damit zum Topspiel der ersten Runde werden.

    Das Eröffnungsspiel wird in Moskau zwischen Russland und Saudi-Arabien stattfinden.

    Die Fußball-Weltmeisterschaft findet vom 14. Juni bis 15. Juli 2018 in elf russischen Städten statt. Neben Moskau sind das Kaliningrad, St. Petersburg, Wolgograd, Kasan, Nischni Nowgorod, Samara, Saransk, Rostow am Don, Sotschi und Jekaterinburg.

    Alle Einzelheiten der Auslosungszeremonie können Sie im Sputnik-Liveticker nachlesen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Fußball-WM 2018: Fifa ermöglicht Spielabbruch wegen Rassismus
    Fußball-WM 2018: FIFA inspiziert Sportobjekte erst im März
    Vorbereitung auf Fußball-WM 2018: FIFA und UEFA loben Organisationsniveau – Mutko
    Fußball-WM 2018: Jekaterinburg plant Riesensumme für Anti-Hacker-Kampf
    Fifa greift tief in die Tasche: Preisgelder für Fußball-WM 2018 bekannt
    Tags:
    WM-Auslosung, Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland, Mexiko, Schweden, Südkorea, Deutschland, Moskau, Russland