14:01 21 Juli 2018
SNA Radio
    Olympische Winterspiele in Pyeongchang 2018 (Archiv)

    Unter neutraler Flagge: Russlands Olympische Versammlung für Olympia-Teilnahme

    © Sputnik / Ramil Sitdikow
    Sport
    Zum Kurzlink
    0 3213

    Die Olympische Versammlung des Nationalen Olympischen Komitees Russlands hat die jüngste Erklärung der russischen Sportler über ihre Teilnahme an den Winterspielen 2018 einstimmig unterstützt.

    Am Montag hatte die Kommission der Sportler des Nationalen Olympischen Komitees Russlands ein Statement veröffentlicht, in dem erklärt wurde, dass die russischen Olympia-Sportler bereit seien, unter neutraler Flagge an den Winterspielen 2018 teilzunehmen. Die Olympische Versammlung hat somit heute diese Entscheidung gebilligt. 

    Die Olympische Versammlung „ruft dazu auf, jede Wahl zu respektieren und jene Sportler zu unterstützten, die zu den Winterspielen fahren, aber auch jene, die darauf verzichten, sowie jene, die (zur Olympiade – Anm. d. Red.) nicht eingeladen werden.“

    Zuvor hatte das Internationale Olympische Komitee Dopingmissbrauch in Russland als erwiesen eingestuft und die russische Nationalmannschaft von den Winterspielen 2018 in Südkorea ausgeschlossen.

    Saubere russische Sportler dürfen zwar in Pyeongchang starten, doch nur unter neutraler Flagge. Das Nationale Olympische Komitee Russlands will den IOC-Chef Thomas Bach bitten, die Entscheidung über den Ausschluss Russlands zu ändern und den Sportlern zu erlauben, unter der Nationalflagge anzutreten.

    Am 7. Dezember hatte der Präsident Russlands Wladimir Putin die Sportler unterstützt und sie aufgerufen, die Winterspiele nicht zu boykottieren.

    Zum Thema:

    IOC-Chef Bach wird Nordkorea zur Olympia-Teilnahme überreden – Medien
    Weißes Haus: USA erwägen Nichtteilnahme an Olympia in Südkorea
    Tags:
    Sportler, Teilnahme, Olympische Winterspiele 2018 in Pyeongchang, Südkorea, Russland