Widgets Magazine
10:49 16 Juli 2019
SNA Radio
    Der offizielle Ball von Fußball-WM 2018

    WM 2018 ohne Spanien? Fifa droht mit Ausschluss

    © Sputnik / Wladimir Astapkowitsch
    Sport
    Zum Kurzlink
    21128

    Der Welt-Fußballverband Fifa droht einem Bericht der Zeitung „El País“ zufolge Spanien mit dem Ausschluss von der Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Grund dafür sei eine staatliche Einmischung in die Belange des nationalen Fußballverbandes.

    Demnach soll die Fifa dem spanischen Fußballverband in einem Schreiben über die Androhung mitgeteilt haben. Ein Eingriff der Regierung widerspreche dem Artikel 19 der Fifa-Bestimmungen, gemäß dem es heiße: „Jeder Mitgliedsverband muss seine Belange eigenständig und ohne unzulässige Einflussnahme Dritter bestimmen.“

    Ein Ausschluss des Obersten Nationalen Spanischen Sportrates (CSD) aus der WM würde bedeuten, dass die spanische Nationalmannschaft an keinen internationalen Wettbewerben teilnehmen dürfte, auch nicht am Turnier in Russland.

    Der spanische Fußballverband (FEF) hat laut dem deutschen Portal „Sport 1“ dieser Darstellung bereits widersprochen. „Niemand wird uns aus der WM werfen. Das ist unmöglich und wird nicht passieren“, zitiert die Seite FEF-Präsident Juan Luis Larrea. Der Weltverband wolle bloß wissen, was passiere, fügte er hinzu.

    Die Fußball-Weltmeisterschaft findet vom 14. Juni bis 15. Juli 2018 in elf russischen Städten statt. Neben Moskau sind das Kaliningrad, St. Petersburg, Wolgograd, Kasan, Nischni Nowgorod, Samara, Saransk, Rostow am Don, Sotschi und Jekaterinburg.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Fußball-WM 2018: Die Fan-ID ist zehn Tage vor und nach der Meisterschaft gültig
    Stoiber: „Fußball-WM hat noch höhere Ausstrahlung als Olympische Spiele“
    Alle Infos über die Fußball-WM 2018: Im russischen Fanhaus in Berlin-Mitte
    „Are you happy?“: „Zu sexy“-Moderatorin der WM-Auslosung 2018 erhört Bitten aus Iran
    Tags:
    Fußball, Fußball-WM 2018, FIFA, Spanien, Russland