21:16 21 April 2018
SNA Radio
    Studenten machen Selfies mit nordkoreanischen Cheerleaderinnen (Archiv)

    Raketen beiseite: Nordkoreas „Armee der Schönheit“ bereit für Olympia - FOTOs, VIDEO

    © AP Photo / Ahn Young-joon
    Sport
    Zum Kurzlink
    1853

    Nachdem Nordkorea angekündigt hat, eine Olympia-Auswahl ins südkoreanische Pyeongchang zu schicken, bereiten sich die nordkoreanischen Cheerleaderinnen aktiv auf ihren erst vierten Auftritt im Nachbarland vor, wo man sie „Armee der Schönheit“ nennt. Die Voraussetzungen für die Aufnahme in die Frauengruppe sind jedoch offenbar beinhart.

    Ahn Chan-il, übergelaufener Forscher und Präsident des World Institute For North Korea Studies in Südkorea, verriet laut der Nachrichtenagentur AFP, wie akribisch die jungen Cheerleaderinnen ausgewählt werden.

    „Sie müssen über 163 Zentimeter groß sein und aus gut situierten Familien stammen. Diejenigen, die Musikinstrumente bzw. in einer Band spielen, und andere sind großenteils Studenten an der elitären Kim-Il-sung-Universität“, so Ahn.

    Laut der BBC stellen außerdem strenge Background-Checks sicher, dass sich in den Familien der jungen Frauen auf Jahrzehnte hinaus keine Überläufer oder sonstige „Landesverräter“ finden. Außerdem müssen sie die Staatsideologie aus Überzeugung vertreten.

    ​Sung Baik-you, Sprecher des Organisationskomitees der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang, äußerte gegenüber der Presse seine Hoffnung darüber, dass der Auftritt der nordkoreanischen „Armee der Schönheit“ in Südkorea den Ticketverkauf ankurbeln wird.

    ​Die nordkoreanischen Cheerleaderinnen traten seit dem Ausbruch des Koreakrieges 1950 erst dreimal in Südkorea auf. Erstmals bei den Asienspielen 2002, als rund 300 Cheerleaderinnen per Fähre nach Busan kamen. In traditioneller koreanischer Tracht schwenkten sie hellblaue Vereinigungsflaggen mit der Silhouette der Korea-Halbinsel.

    Zum Thema:

    Süd- und Nordkorea: Gemeinsames Olympia-Team? – Expertenmeinung
    Olympia: Dialog zwischen USA und Nordkorea möglich? – US-Außenministerium
    Tags:
    Sport, Cheerleader, Olympische Winterspiele 2018 in Pyeongchang, Pyeongchang, Nordkorea, Südkorea
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren