19:57 18 November 2018
SNA Radio
    Krombacher-Bier

    3500 Liter deutsches Bier für unsere Olympia-Auswahl in Südkorea – ihr Erfolgsrezept?

    © AP Photo / apn/ dapd/ Roberto Pfeil
    Sport
    Zum Kurzlink
    41411

    Die deutsche Brauerei Krombacher hat nach Angaben der Zeitung „The New York Times“ (NYT) 3500 Liter Bier ins Olympische Dorf geliefert. Auf fachärztliche Empfehlung trinken die deutschen Olympia-Teilnehmer scheinbar alkoholfreies Bier, um sich nach den Trainings und Wettbewerben schneller erholen zu können.

    Bei einer Doppelblindstudie mit Teilnehmern des München-Marathons hatte der Arzt des deutschen Skiteams, Johannes Scherr, schon 2009 festgestellt, dass alkoholfreies Bier das Risiko von Entzündungen und Infektionen der oberen Atemwege verringern kann. Die Resultate seien ziemlich überraschend gewesen, so der Teamarzt, der unter anderem auch Sportmedizin an der Technischen Universität in München unterrichtet.

    Da alkoholfreies Bier zur schnelleren Erholung der Athleten beitrage, erlaube es diesen auch, härter zu trainieren. Scherr führt laut der Zeitung diesen Effekt auf die im Bier enthaltenen Polyphenole zurück, die aus dem Malz und dem verwendeten Hopfen kommen.

    „Das ist wirklich ein gutes Getränk direkt nach einem Training oder einem Wettbewerb“, so der deutsche Biathlet Simon Schempp, der im Massenstartrennen bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea Silber gewann.

    Der deutsche Skirennläufer Linus Straßer hob zudem den guten Geschmack hervor. Außerdem sei alkoholfreies Weizenbier „extrem gesund“ und „isotonisch“.

    Nach aktuellem Stand steht Deutschland am zweiten Platz in der Medaillenrangliste. Die diesjährigen Olympischen Winterspiele gehen am 25. Februar in Südkorea zu Ende.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Alkoholkonsum, Olympia, Sportler, Bier, Gesundheit, Olympische Winterspiele 2018 in Pyeongchang, Pyeongchang, Südkorea, Deutschland