20:18 18 September 2020
SNA Radio
    Sport
    Zum Kurzlink
    2614176
    Abonnieren

    Wegen des Doping-Skandals bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang können die Athleten aus Russland bei der Schlussfeier am Sonntag nicht mit der eigenen Landesfahne ins Olympiastadion einlaufen. Das entschied das Exekutivkomitee des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).

    Die IOC-Mitglieder hatten einmütig für die Aufhebung der Teilnahmesperre für die russischen Athleten gestimmt, die jedoch nicht vor der Abschlussfeier erfolgen soll.

    Wie Sputnik vom IOC-Pressedienst erfuhr, werden die russischen Sportler mit der neutralen olympischen Flagge marschieren, die ein Freiwilliger auf Beschluss des Olympia-Organisationskomitees tragen soll. Er war bei der Olympia-Eröffnungsfeier der gleichen Aufgabe nachgekommen.

    Die Abschlusszeremonie beginnt um 12.00 Uhr MEZ.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Unter neutraler Flagge: Russlands Olympische Versammlung für Olympia-Teilnahme
    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Fall Nawalny: Deutsche Eliten und „Ausdruck eines Niedergangs“ – Experte Fischer knallhart
    Fall Nawalny: Deutschland und OPCW weichen Antworten auf Russlands Fragen aus – Lawrow
    Tags:
    Olympische Spiele, Flagge, IOC-Exekutivkomitee, Südkorea