15:42 18 Dezember 2018
SNA Radio
    Kampf um Olympia-Gold: Russland bezwingt Deutschland in Overtime mit 4:3

    Kampf um Olympia-Gold: Russland bezwingt Deutschland in Overtime mit 4:3 - VIDEO

    © Sputnik / Alexander Vilf
    Sport
    Zum Kurzlink
    9440420

    Nach einem unglaublichen 3:3 ist es bei dem Spiel Russland gegen Deutschland zu einer Overtime gekommen. Schließlich dominierten die Russen doch über die deutsche Mannschaft und holte eine Goldmedaille der Olympiade 2018.

    Das Eishockey-Finale am Sonntag endete nach der Verlängerung mit einem 4:3 (1:0, 0:1,1:0) für Russland. Die Tore erzielten Wjatscheslaw Wojnow (20. Minute), Nikita Gussew (54. und 60. Minute) und Kirill Kaprisow (70. Minute). Im deutschen Team zeichneten sich Felix Schütz (30. Minute), Dominik Kahun (54. Minute) und Jonas Müller (57. Minute) aus.

    ​Russlands Eishockey-Auswahl hatte bislang noch nie bei Olympischen Spielen gesiegt: Im Jahr 1992 holte ein vereinigtes Team die Goldmedaille,  die Auswahl der UdSSR brachte es auf sieben Siege bei Olympischen Spielen. Das beste Ergebnis der deutschen Auswahl (BRD) waren bei Olympischen Winterspielen Bronzemedaillen.

    ​Für die Sportler aus Russland ist diese Goldmedaille die zweite bei der Olympiade in Pyeongchang. Zuvor hatte im Eiskunstlauf der Damen Alina Sagitowa den Sieg errungen. Das russische Sportlerteam, das in Pyeongchang unter der Olympiaflagge im Status „Olympioniken aus Russland“ zu den Wettkämpfen angetreten war, errang zwei Goldmedaillen, sechs Silbermedaillen und neun Bronzemedaillen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nach russischem Sieg: „Spiegel“ fordert Ausschluss von Eiskunstlauf bei Olympia
    Eiskunstlauf bei Olympia: Russinnen im Kampf der Rekorde vorne
    Eiskunstlauf-WM: Russin Medwedewa holt Goldmedaille mit zwei Weltrekorden VIDEO
    Tags:
    Eishockey-Finale, Deutschland, Russland