02:59 22 Februar 2020
SNA Radio
    Sport
    Zum Kurzlink
    2837
    Abonnieren

    Neun weitere russische Leichtathleten dürfen als neutrale Sportler an internationalen Wettkämpfen und damit auch an der Europameisterschaft im August 2018 im Olympiastadion von Berlin teilnehmen. Das teilte der Weltverband IAAF am Donnerstag nach Angaben deutscher Medien mit.

    Damit wurde insgesamt 30 Athleten aus Russland das Startrecht für dieses Jahr genehmigt, 30 Sportlern wurde es verweigert. Der russische Leichtathletik-Verband (RUSAF) ist wegen des flächendeckenden Dopings in seinem Land seit November 2015 vom Weltverband suspendiert, hieß es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Armselige Kreatur“ – Entrüstung über Hans-Georg Maaßens Äußerungen zu Hanau
    „Merkel muss sich an Gesetze halten“: AfD geht mit Strafanzeige gegen Kanzlerin vor
    47 Jahre R-36M: Warum diese sowjetische Rakete „Satan“ genannt wurde
    Russische Su-24 fliegen Luftangriff gegen Terroristen in Idlib
    Tags:
    Genehmigung, Start, RUSAF, IAAF, Russland