23:51 18 August 2018
SNA Radio
    Russischer Schwergewichts-Kampfsportler Fjodor Jemeljanenko (Archivbild)

    In 48 Sekunden: Fjodor Jemeljanenko erzielt Knock-out-Sieg über Amerikaner Frank Mir

    © Sputnik / Vladimir Astapkovic
    Sport
    Zum Kurzlink
    31601

    Der berühmte russische Schwergewichts-Kampfsportler Fjodor Jemeljanenko hat in der Nacht auf Sonntag einen Kampf im Bellator-Turnier in Rosemont nordwestlich von Chicago gewonnen. Er brauchte nur 48 Sekunden, um seinen Rivalen, den Amerikaner Frank Mir, in der ersten Runde ins Knock-out zu schicken.

    Im Halbfinale des Bellator-Turniers soll Jemeljanenko auf den 41-jährigen Amerikaner Chael Sonnen stoßen.   

     

     

    Wie die Zeitung „The Telegraph“ schrieb, hatten Vertreter der US-Bundespolizei FBI Jemeljanenko drei Tage vor Beginn seines Kampfes mit Mir in einem Hotel in Chicago verhört.

    Obwohl das Motiv hierfür unbekannt ist, vermutet das Blatt, dass es aus Sicherheitsgründen geschehen sei.   

    Zudem soll ein Unternehmen von US-Präsident Donald Trump nach Angaben des Blattes früher ein Mitinhaber der Affliction Entertainment gewesen sein, die mit Jemeljanenko zusammengearbeitet haben soll.  Der Chief Operating Officer jener Organisation war Trumps Rechtsanwalt Michael Cohen, der in den USA im Fokus der Justiz steht.

    Der 41-jährige Jemeljanenko ist vierfacher Weltmeister im Kampfsport nach der Version der japanischen Organisation „Pride“, sowie vierfacher Sambo-Weltmeister. Jemeljanenko hat derzeit 37 Siege aufzuweisen.

    Nach der Wiederaufnahme seiner Karriere nach einer dreijährigen Pause im Jahr 2015 hat er den dritten Sieg in vier Kämpfen errungen.

    Zum Thema:

    Jemeljanenko wird 40: Glückwunsch zum Geburtstag, du, größter Kämpfer aller Zeiten!
    Der König des gemischten Stils Jemeljanenko kehrt in den Ring zurück
    Tags:
    Michael Cohen, Donald Trump, Chael Sonnen, Fjodor Jemeljanenko, Frank Mir, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren