17:43 21 Juli 2018
SNA Radio
    Ein britischer Fan in Wolgograd

    Nach Ankunft in Russland: Britische Fans glauben ihren Medien nicht mehr

    © Sputnik / Konstantin Tschalabow
    Sport
    Zum Kurzlink
    467769

    Britische Fußballfans, die sich nun im Rahmen der Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland befinden, haben gegenüber dem russischen Portal „Championat.com“ über die ersten Eindrücke vom WM-Gastgeber erzählt.

    „Ich weiß, dass hier die Schlacht von Stalingrad stattgefunden hat, so ungefähr in den Jahren 1942 bis 1943, richtig? Ich weiß, dass die Stadt in Wolgograd umbenannt wurde. Wir haben auch Museen besucht, das war eine interessante Erfahrung“, so ein britischer Fan kurz vor dem WM-Spiel Tunesien-England in Wolgograd.

    „Glauben wir jenen negativen Sachen, die die britischen Medien über Russland verbreiten? Wir haben alles mit eigenen Augen gesehen und glauben ihnen nicht mehr“, sagte ein weiterer Fan. 

    Die englische Nationalmannschaft hatte am Montag Tunesien mit 2:1 besiegt. Das Spiel wurde in Wolgograd ausgetragen.

    Zum Thema:

    Fußball-WM 2018 – Macht das Trikot den Weltmeister?
    Fußball-WM in Russland: Fans aus aller Welt feiern auf Haupt-Fanmeile in Moskau
    Tags:
    Fans, Fußball-WM 2018, Wolgograd, Großbritannien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren