14:38 25 September 2018
SNA Radio
    Abwehrspieler der kroatischen Nationalmannschaft Domagoj Vida beim Spiel zwischen Russland und Kroatien

    „Dieser Sieg ist für die Ukraine“ – Kroatische Fußballer sorgen für Skandal

    © Sputnik / Grigori Sysoew
    Sport
    Zum Kurzlink
    8725510

    Nach dem Spiel in Sotschi gegen Russland im Viertelfinale der WM 2018 haben der Abwehrspieler der kroatischen Nationalmannschaft, Domagoj Vida, zusammen mit dem Ex-Mittelfeldspieler Ognjen Vukojević ein skandalöses Video aufgenommen, in dem die beiden behaupten, dass ihr Sieg der Ukraine gewidmet sei.

    „Ruhm der Ukraine, immer zu!“, rief Vida in die Kamera.

    „Dieser Sieg ist für Dynamo (FK Dynamo Kiew, wo die beiden Fußballer seinerzeit gespielt haben – Anm.d. Red.) und für die Ukraine. Kroatien, vorwärts!“, fügte Vukojević hinzu.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Was für ein Spiel! Kroatien setzt sich knapp im Elfmeterschießen gegen Russland durch

    Ein paar Stunden später hatte Vida jedoch angemerkt, dass dieses Video mit Humor behandelt werden sollte, weil es „nichts Provokantes“ darin gebe.

    „Dieser Sieg ist für Kroatien. Keine Politik. Das ist ein Scherz. Ich habe dort Freunde seit den Zeiten beim FK Dynamo Kiew, ich hatte nichts anderes im Sinn. Ich liebe die russischen Menschen ", wird Vida vom russischen Portal Sports.ru zitiert.

     

    Am Samstag hatte Russland in Sotschi gegen Kroatien im Elfmeterschießen (3:4) verloren. Damit steht Kroatien erstmals seit 1998 im Halbfinale und trifft dort auf England, das zuvor 2:0 gegen Schweden gewonnen hatte.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Dazu wird Kiews Versuch führen, Krim mit Gewalt zurückzuholen – Politiker

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nato: Verbliebene vier WM-Teilnehmer präsentieren die Allianz
    WM-2018: DFB soll der Mannschaft Internet gesperrt haben – Bild
    Fußball-WM in Russland: Belgien wirft Rekordweltmeister Brasilien raus
    Tags:
    Sieg, Skandal, Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland, Kroatien, Russland, Ukraine