00:41 20 September 2018
SNA Radio
    Fifa-Präsident Gianni Infantino (Archivbild)

    Nach Fußball-WM: Fifa-Chef Infantino will Russisch lernen

    © Sputnik / Alexander Wilf
    Sport
    Zum Kurzlink
    15822

    Der Präsident des Internationalen Fußballverbandes Fifa Gianni Infantino hat bei seiner Rede im Rahmen des Festabends im Moskauer Bolschoi-Theater das Versprechen gegeben, Russisch zu erlernen und nach Russland zurückzukommen.

    „Leider kann ich kein Russisch, aber ich werde die Sprache lernen. Wie der Präsident (Wladimir Putin – Anm. d. Red.) gesagt hat, sind Freunde in Russland jeder Zeit willkommen. Ich bin absolut sicher, dass wir noch hierherkommen“, so der Fifa-Chef. 

    Zuvor hatte Infantino die Fußball-WM 2018 in Russland als „die beste der Geschichte“ bezeichnet und sich bei allen Menschen, die an der Vorbereitung und der Durchführung der Weltmeisterschaft beteiligt waren, bedankt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Fußball-WM in Russland: Frankreichs Nationalspieler wollen nach Turnierende bleiben
    WM-Fans erzählen, was sie am meisten an Russland beeindruckt hat
    Fußball-Graffiti in russischen Städten
    Kevin Kuranyi: Russland hat beeindruckt
    Tags:
    Weltmeisterschaft, Vorbereitung, Sprache, Versprechen, Fußball-WM 2018, Bolschoi Theater, FIFA, Gianni Infantino, Wladimir Putin, Moskau, Russland