10:03 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Frankreichs Fußball-Nationalmannschaft mit dem WM-Pokal

    WM-Finale: Frankreich besiegt Kroatien mit 4:2 und wird Weltmeister

    © Sputnik / Alexej Filippow
    Sport
    Zum Kurzlink
    365240

    Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland ist zu Ende: Im WM-Finale hat Frankreich vor 78.011 Zuschauern im Moskauer Luschniki-Stadion Kroatien mit 4:2 besiegt und ist damit zum zweiten Mal Weltmeister geworden.

    In der 18. Minute schoss Mario Mandžukic ein Eigentor. In der 28. Minute erzielte Ivan Perišic den Ausgleich zum 1:1.

    Mehr zum Thema >>> „Wir haben es geschafft“ – Putin zu WM-2018

    Nach einer umstrittenen Szene in der 38. Minute entschied der Schiedsrichter Nestor Pitana mit Hilfe von Videoschiedsrichterassistent (VAR) auf Handspiel von Perišic und Elfmeter für Frankreich: Antoine Griezmann verwandelte für Frankreich zum 2:1.

    Mehr zum Thema >>> Fans verlassen Luschniki-Stadion nach Spiel zwischen Frankreich und Kroatien – VIDEO

    Paul Pogba in der 59. Minute und Kylian Mbappe in der 65. Minute erhöhten auf 4:1. Das letzte Tor im Finale erzielte in der 68. Minute ebenfalls Mandžukic – aber jetzt ins Tor des französischen Torwarts Hugo Lloris.

    Zum besten Spieler des Finales wurde Antoine Griezmann erklärt.

    Der französische Coach Didier Deschamps wurde nach Franz Beckenbauer und Mario Zagallo zum dritten Fußballer, der als Spieler und Trainer Weltmeister wurde: 1998 hatte er den WM-Pokal als Kapitän der französischen Mannschaft entgegen genommen.

    Mehr zum Thema >>> Nach WM-Sieg: Frankreich feiert „Les Bleus”

    Für die kroatische Mannschaft ist das WM-Silber der größte Fußball-Erfolg nach Bronze bei der WM 1998.

    Kroatiens Kapitän Luka Modrić wurde zum besten Spieler der Weltmeisterschaft gekürt und erhielt den Goldenen Ball.

    Torschützenkönig wurde der Engländer Harry Kane (6 Tore), bester Torhüter – Thibaut Courtois aus Belgien.

    Mehr zum Thema >>> „Spasibo, Rossija!“: Kroatische Präsidentin wendet sich an Russland – auf Russisch

    Dem Finale wohnten mehrere Spitzenpolitiker bei: der russische Präsident Wladimir Putin, Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron, die kroatische Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarović, die sehr emotionell das Spiel verfolgten.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat der französischen Mannschaft zum WM-Sieg gratuliert. „Toutes mes félicitations! Herzlichen Glückwunsch an französische Mannschaft zum WM-Titel und zum zweiten Stern nach einem tollen Turnier – und großen Respekt für Kroatien, eine Mannschaft, die niemals aufgibt“, zitierte der Sprecher der Bundesregierung Steffen Seibert Merkel via Twitter.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Journalist von „The Guardian“ gesteht Fehler britischer Medien im Umgang mit Russland
    „Welt“-Kommentatorin verspottet Deutschlands Arroganz gegenüber Russland
    Darum hat Russland die beste WM aller Zeiten organisiert – Indischer Journalist
    Nach WM-Aus: Russland ist stolz auf seine Helden
    Tags:
    Finale, Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland, Fußball-WM 2018, Didier Deschamps, Kylian Mbappe, Nestor Pitana, Mario Mandžukic, Luka Modric, Paul Pogba, Ivan Perisic, Antoine Griezmann, Kroatien, Frankreich, Moskau, Russland