09:20 22 August 2018
SNA Radio
    Volha Mazuronak gewinnt EM-Marathon in Berlin

    Leichtathletik-EM: Marathon-Läuferin kommt blutend als Erste ins Ziel – VIDEO

    © REUTERS / Michael Dalder
    Sport
    Zum Kurzlink
    5484

    Die weißrussische Sportlerin Wolha Masuronak hat trotz einer Blutung im Marathonlauf bei der Leichtathletik-Europameisterschaft gesiegt. Dies teilt ein Korrespondent von „Lenta.ru“ am Sonntag mit.

    Masuronak bewältigte die Marathon-Distanz in 2 Stunden 26 Minuten und 22 Sekunden. Eine halbe Stunde nach dem Start begann bei der 29jährigen Läuferin eine Nasenblutung, die sie mit einem feuchten Handtuch zu dämpfen versuchte.

    ​Den zweiten Platz belegte die Französin Clémence Calvin, die Masuronak nur um sechs Sekunden unterlag. Den dritten Platz erkämpfte die tschechische Sportlerin Eva Vrabcová Nývltová.

    Die Leichtathletik-Europameisterschaft findet vom 9. bis 12. August in Berlin statt.

    Zum Thema:

    Fußball-WM: Nischni Nowgorod macht sich auf Sport-Boom gefasst
    Russland tritt für Zusammenwirken aller Länder im Sport auf – Putin
    Sport besiegt Politik: Russe und Ukrainer umarmen sich auf dem Siegerpodium – FOTOS
    Dieser Sport erhöht sexuelle Lust von Frauen
    Tags:
    Nasenblutung, Europameisterschaft, Leichtathletik, Marathon, Lenta.ru, Eva Vrabcová Nývltová, Clémence Calvin, Olga Masurjonok, Berlin, Weißrussland, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren