02:24 20 Oktober 2018
SNA Radio
    UFC-Kampf des Jahres: Ire McGregor verliert gegen Russen Khabib

    UFC-Kampf des Jahres: Ire McGregor verliert gegen Russen Khabib

    © REUTERS / Stephen R. Sylvanie-USA TODAY Sports
    Sport
    Zum Kurzlink
    1830620

    Bei UFC 229 in Las Vegas hat Khabib Nurmagomedov den Kampf gegen Conor McGregor deutlich gewonnen. Der russische Sportler beendete den Kampf nach einer dominanten Vorstellung in der vierten Runde per „Rear Naked Choke“, einem Aufgabegriff. Danach kam es allerdings zu einem Skandal.

    Khabib hatte vier Runden das Oktagon dominiert. In der vierten Runde war dann Schluss: Der Ire konnte sich aus einem Würgegriff Khabibs nicht mehr befreien und musste aufgeben.

    Im Anschluss an den Kampf eskalierte jedoch die Situation: Khabib sprang in die Zuschauermenge und löste eine wüste Schlägerei mit dem Team McGregors aus. Mehrere Personen stürmten zudem auf das Octagon und attackierten McGregor.

    Wegen der Schlägerei hat sich der UFC-Präsident Dana White geweigert, Khabib den Siegergürtel zu geben. Der 30-jährige Sportler aus der russischen Teilrepublik Dagestan reagierte darauf gereizt und forderte wütend seinen Preis.

    Ob Khabibs Angriff auf das Lager des Gegners Konsequenzen haben wird, ist bislang unklar. Auf jeden Fall hat die UFC bislang nur das Preisgeld für McGregor freigegeben.

    Bei der Pressekonferenz nach dem Kampf sagte Nurmagomedow gegenüber Reportern, Putin habe ihn gerade angerufen und gesagt, er sei auf ihn stolz.

    Khabib entschuldigte sich zudem für die Schlägerei, erinnerte zugleich aber daran, dass McGregor sich zuvor Beleidigungen in Bezug auf seinen Vater und seine Religion erlaubt habe. Bei diesem Sport gehe es um Respekt und nicht um den sogenannten Trash-talk. Das habe er beweisen wollen. Nurmagomedow hatte noch keinen seiner 26 MMA-Fights verloren.

    McGregor hatte sich bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland mit Wladimir Putin ablichten lassen. Den russischen Präsidenten bezeichnete er als „einen der größten Spitzenpolitiker unserer Zeit“.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Kampf, Conor McGregor, Irland, USA, Russland