20:39 03 August 2020
SNA Radio
    Sport
    Zum Kurzlink
    4401
    Abonnieren

    Das russisch-ukrainische Duo Ruslan Ternowoj – Sofija Liskun hat eine gemeinsame Bronzemedaille im Wasserspringen bei den Olympischen Jugend-Sommerspielen in Buenos Aires geholt. Dies berichtet der offizielle Twitter-Account des Wettbewerbs.

    Nach den sechs Sprüngen erzielte das Paar 371,15 Punkte. Das chinesisch-kolumbianisches Duo Lin Shang – Daniel Restrepo Garcia gewann Gold (391,35). Der zweite Platz ging an das Paar Helen Wassen (Deutschland) und Liang Sunzi (China) mit 390,10 Punkten.

    „Nichts verwirrte uns. Unter allen Teams kommunizieren wir am besten (mit dem ukrainischen Nationalteam – Anm. d. Red.)“, kommentierte der russische Sportler die Auswahl der Partnerin gegenüber Sputnik.

    „Ich würde nicht sagen, dass es viele Sprünge bei dem Auftritt gab, es gab aber genug Mitbewerber. Ich bin mit meiner Leistung und mit allem bei den Spielen sehr zufrieden. Das Schwimmbad, die Atmosphäre – alles war super“, so Ternowoj. 

    Der Wettbewerb mit internationalen Duos ist ein experimentelles Format im Wasserspringen.

    Das russische Nationalteam hat in der Medaillenwertung bei den Olympischen Jugend-Sommerspielen in Buenos Aires gewonnen und den Goldmedaillenrekord geknackt. Insgesamt fahren die russischen Sportler mit 29 Gold-, 18 Silber- und 12 Bronzemedaillen nach Hause.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Meinungsfreiheit nur Farce“: Kabarettist Nuhr äußert sich zu Wissenschaft und wird „gecancelt“
    Polen verhängt Millionen-Strafe gegen Gazprom wegen Nord Stream 2
    Elon Musk: „Pyramiden offenbar von Aliens gebaut“ – Ägypten äußert sich dazu
    Tags:
    Bronze-Medaille, Team, Sportler, Olympische Spiele, Sputnik, Buenos Aires, Russland, Ukraine