22:59 19 November 2018
SNA Radio
    Jelisaweta Tuktamyschewa bei der Kür des Turniers „Skate Canada“

    Sex-Symbol russischen Eiskunstlaufs inspiriert Kollegen zu „Striptease“ – VIDEOs

    © AFP 2018 / GEOFF ROBINS
    Sport
    Zum Kurzlink
    73710

    Nach der Darbietung der russischen Eiskunstläuferin Jelisaweta Tuktamyschewa bei der Kür des Turniers „Skate Canada“ haben andere Eiskunstläufer einen Flashmob auf Twitter unter dem Hashtag #Tuktikchallenge gestartet.

    Die Teilnehmer der Challenge imitierten Tuktamyschewa, indem sie das Eiskunstlaufelement Ausleger vorführten und dabei die Kleidung ablegten. Den Flashmob startete der US-Eiskunstläufer Nicky Bausenwein. Ihm folgte unter anderen auch seine Kollegin aus den USA, Amber Glenn.

    >>> Weitere Sputnik-Artikel: Neues Sex-Symbol des russischen Eiskunstlaufs – FOTOs

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

    Ein Beitrag geteilt von jared⛸ (@jared.skatingspam) am Okt 29, 2018 um 7:36 PDT

     

    Jelisaweta Tuktamyschewa gewann den Grand Prix „Skate Canada“ im Oktober in der Stadt Laval der kanadischen Provinz Quebec. Während des Schaulaufens ging sie als Stewardess verkleidet zum Lied „Toxic“ von Britney Spears aufs Eis, zog erst die Jacke aus und trug zum Schluss nur noch BH und Minirock.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Kostüme, Schönheit, Sportler, Kleidung, Frau, Eiskunstlauf, Sport, Russische Föderation, Kanada, Russland