05:13 20 Januar 2020
SNA Radio
    Sport
    Zum Kurzlink
    61774
    Abonnieren

    Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat den Auftritt der Biathlon-Damenmannschaft in Kanada als Blamage bezeichnet und versprochen, sie mit dem nötigen Zubehör, darunter „mit Maschinengewehren“ zu versorgen. Das teilte der Radiosender „Goworit Moskwa“ am Sonntag mit.

    Wie es heißt, ist das weißrussische Team bei der Damen-Biathlonstaffel in Kanada in der dritten Etappe aus dem Rennen genommen worden. Und zwar mit der Begründung, dass die Mannschaft um eine ganze Runde im Rückstand gewesen sei.

    Weißrussischer Präsident Alexander Lukaschenko
    © Sputnik / Sergei Guneyev
    Demzufolge belegten die weißrussischen  Biathletinnen lediglich den Platz 16. Die Herrenmannschaft rangierte auf Platz zwölf.  

    In diesem Zusammenhang versicherte Präsident Lukaschenko den weißrussischen Sportlern, Mittel für den Kauf der weltbesten Ausrüstung zur Verfügung zu stellen.

    „Wir werden ihnen sowohl 1.000 Paar Skier kaufen und die besten auswählen. Das Wichtigste ist es, dass sie laufen. Wir werden sie sowohl mit Gewehren als auch mit Maschinengewehren versorgen …“, sagte Lukaschenko.  

    Zudem vertrat er die Auffassung, dass das weißrussische Team heimkehren solle.

    Am 4. Februar war die weißrussische Mannschaft zur Weltcup-Etappe im kanadischen Canmore ohne Sportzubehör eingetroffen. Die Sportler hatten die entsprechenden Einfuhrgenehmigungen für Sportgewehre in die USA und Kanada nicht rechtzeitig beantragt.  Die Gewehre wurden erst unmittelbar vor dem Start gebracht.  

    Die Weltcup-Etappe im kanadischen Canmore dauert bis 11. Februar an. Die nächste Etappe soll im Zeitraum vom 14. Februar bis 18. Februar im US-amerikanischen Salt Lake City stattfinden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wie „polnische Heimatarmee“ Ukrainer und Juden mordete – Neue historische Dokumente veröffentlicht
    „Wo ist Putin?“: Russischer Präsident bei Fotozeremonie der Libyen-Konferenz „verloren gegangen“
    Polen beansprucht in Russland befindliche Kunstwerke – Museumschefin gibt Antwort
    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Tags:
    Auftritt, Kritik, Weltcup, Biathlet, Alexander Lukaschenko, Weißrussland, Kanada, USA