19:35 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Der russische MMA-Kämpfer Sergej Kharitonow (Archivbild)

    UFC-Fight zwischen Russen Charitonow und Amerikaner Mitrione geht in Geschichte ein

    © AP Photo / Gregory Payan
    Sport
    Zum Kurzlink
    21100
    Abonnieren

    Der Kampf zwischen dem Russen Sergei Charitonow und dem Amerikaner Matt Mitrione im Rahmen des Turniers Bellator 215 endete schnell und skandalös. Er könnte in die Geschichte der MMA eingehen, berichtet „MMA-Junkie“.

    Der Kampf zwischen Charitonow und Mitrione war einer der kürzesten professionellen Kämpfe in der Geschichte der MMA. Experten von „MMA-Junkie“ analysierten Kämpfe von UFC, Pride, Strikeforce, WEC und Bellator und kamen zu dem Schluss, dass es einer der kürzesten Kämpfe überhaupt war.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Comeback von UFC-Legende endet in Desaster: Knockout nach 26 Sekunden – VIDEO<<<

    Das Duell musste bereits nach 15 Sekunden abgebrochen werden, was ihn zu einem der drei kürzesten Kämpfe in der Geschichte der Ligen macht.

    Noch kürzer war der Fight von Marius Zaromskis und Vaakim Spiritwolf beim Strikeforce Challengers 12-Turnier – sechs Sekunden, sowie das Duell von Kevin Casey und Antonio Carlos Junior an der UFC Fight Night mit 80, elf Sekunden. Beide Kämpfe wurden abgebrochen.

    Beim Fight zwischen Charitonow und Mitrione hatte der Amerikaner seinem Gegner in der 15. Sekunde einen so starken Schlag in den Leistenbereich zugefügt, dass der russische Kämpfer den Fight nicht fortsetzen konnte.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: „Absurd“: Sportler kommentiert erste Niederlage von russischem MMA-Kämpfer Minakov<<<

    Jegliche Schläge in den Unterleib und den Leistenbereich sind bei MMA eigentlich verboten. Der Kampf wurde abgebrochen und für ungültig erklärt, weil die Jury in dem regelwidrigen Schlag des Amerikaners keine böse Absicht gesehen hatte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Angriff auf Jugoslawien: Wie Belgrads Militär die NATO in falsche Ziele lockte
    Warum wurde der in Berlin ermordete Georgier trotz Moskaus Gesuchen nicht ausgeliefert? – Interview
    Angriff auf Normandie-Befriedung und eigenes LNG: Deutsche Wirtschaft rechnet mit US-Sanktionen ab
    Tags:
    Strikeforce, Pride, UFC Fight Night, Kampf, Abbruch, Geschichte, Bellator MMA, UFC, Mixed-Martial-Arts (MMA), Antonio Carlos Junior, Kevin Casey, Vaakim Spiritwolf, Marius Zaromskis, Sergei Charitonow, Matt Mitrione