Widgets Magazine
09:22 21 Oktober 2019
SNA Radio
    MMA Handschuhe

    Nach Sieg bei UFC gegen Amerikaner: MMA-Talent Petr Yan lässt es ruhig angehen

    CC0 / AV_Photographer
    Sport
    Zum Kurzlink
    1310
    Abonnieren

    Der russische MMA-Sportler Petr Yan könnte das neue Supertalent beim UFC werden. Erst am Samstag bezwang er den Amerikaner John Dodson. Nun soll erstmal eine Pause abgehalten werden.

    So will der russische MMA-Kämpfer Peter Yan zunächst nicht am kommenden UFC-Turnier in St. Petersburg teilnehmen, wie sein Manager Sajan Abdrachmanov mitteilte.

    „Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung. Dodson ist ein erfahrener und unbequemer Gegner. Keiner der Tops hat es geschafft, ihn überzeugend zu schlagen, was aber Petr meiner Meinung nach absolut gelang. Jetzt gibt es keine Eile, wir warten auf jemanden, der in der Wertung höher steht. Yan wird sicherlich nicht in St. Petersburg antreten”, sagte der Vertreter des Athleten.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: UFC: Kroatische Schwergewicht-Legende will sich an Jemeljanenko rächen<<<

    Am Samstag hatte der 26-jährige Russe den Amerikaner John Dodson im UFC Fight Night 145-Turnier besiegt. Der Kampf dauerte drei Runden, an deren Ende Yan nach einer einstimmigen Jury-Entscheidung gewann.

    Für den Russen war dieser Sieg der 12. in seiner Karriere und der vierte in Folge bei UFC-Turnieren.

    Das zweite UFC-Turnier in Russland findet am 20. April in St. Petersburg statt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Comeback von UFC-Legende endet in Desaster: Knockout nach 26 Sekunden – VIDEO<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    MMA, UFC Fight Night 145, Bellator MMA, UFC, Petr Yan, John Dodson, St. Petersburg