00:52 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Sport
    Zum Kurzlink
    1410
    Abonnieren

    Der ehemalige Inhaber von UFC-Titeln in Leicht- und Federgewichtsskalen, Conor McGregor, hat sich mit klaren Worten über die Meistertitel in seiner Sportart geäußert.

    Dem Sportler zufolge sei es für einen echten MMA-Kämpfer keine Herausforderung, einen Meisterschaftsgürtel einmal zu holen. Herausforderung sei es vielmehr, ihn ein zweites Mal wiederzuholen.

    ​„Es ist faszinierend für mich, mich nach einer Niederlage umzusehen und dann das Comeback zu sehen. Wir können immer wieder zurückkommen! Jeder kann einmal etwas tun. Die Frage ist aber, ob man es ein zweites Mal auch schafft. Deshalb habe ich die Titelgürtel jedes Mal gedoppelt. Jeder Dummkopf kann einmal [Meister] werden “, schrieb McGregor auf seinem Twitter.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: À la Khabib: Schlägerei nach MMA-Kampf zwischen Deutschem und Türken auf VIDEO<<<

    Am 6. Oktober 2018 hatte der russische UFC (Ultimate Fighting Championship)-Kämpfer Khabib Nurmagomedov beim UFC 229 in den USA den Iren Conor McGregor besiegt und seinen Titel als UFC Champion im Leichtgewicht verteidigt.

    Im Anschluss an den Kampf eskalierte die Situation: Khabib sprang in die Zuschauermenge und löste eine wüste Schlägerei mit dem Team McGregors aus. Mehrere Personen stürmten zudem das Octagon und attackierten McGregor.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Ersatz für Khabib: UFC-Chef sucht neuen Gegner für McGregor<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Das ist wirklich fatal“ – Worauf Manuela Schwesig bei den Grünen aufmerksam macht
    Auf welche Waffe die Nato im Konflikt gegen Russland setzen soll – US-Denkfabrik
    Erdogan empfiehlt Macron „Behandlung der Psyche“
    Lieber Leib und Leben von Deutschen bedrohen? Polizeigewerkschafter Wendt redet Klartext zu Dresden
    Tags:
    Comeback, Champion, Mixed-Martial-Arts (MMA), Ultimate Fighting Championship (UFC), Conor McGregor